Langwarden Die Moor-Ladys aus Großenmeer sorgten am Sonntagnachmittag für einen äußerst vergnüglichen Ausklang des Langwarden Goosmarts. Der letzte Tag der Festwochen, die vom Kegelvergnügen für Kinder und Erwachsene geprägt waren, begann mit einem Zeltgottesdienst, an den sich ein Frühschoppen und ein Flohmarkt anschlossen.

Am frühen Nachmittag führte die Gänseliesel den obligatorischen Umzug durchs Dorf an. Die vierjährige Ruby Mahn schlüpfte in diese Rolle. Ihr zur Seite standen Kutscher Johnny Mahn (6), die „Pferde“ Finn Schröder (11) und Hannes Logemann (13) sowie die Schuldträgerin Tineke Memenga (12). Nach dem Rundgang kamen die Gäste im Festzelt zusammen, um in geselliger Runde Kaffee zu trinken, den Döntjes von Frieda und Bertha alias Moor-Ladys zu lauschen und sich dabei die vor Lachen schmerzenden Bauchmuskels zu reiben.

Die Vorsitzende des Bürgervereins Langwarden, Karin Behrens, zeigte sich mit der Beteiligung am Kegelvergnügen zufrieden. Sie überreichte den erfolgreichen Teilnehmern Pokale und Urkunden. Gewonnen haben bei den Kindern Finn Schröder (22 Holz, bis 15 Jahre), Sofia Just (21 Holz, bis zehn Jahre) und Noah Nickel (15 Holz, bis sechs Jahre).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Erwachsene holte sich den 1. Platz Kai Lüdemann (24 Holz) vor Nico Lüdemann (24 Holz) und Ingrid Nemeyer (22 Holz). Der Wanderpokal im Mannschaftskegeln ging an „Die Lüdemanner“ mit Heiko, Kai und Nico Lüdemann – sie schafften 181 Holz. Den 2. Platz sicherte sich die Mannschaft „The Untouchables“ mit Söhnke Thaden, Thorsten Memenga und Olaf Haack (171 Holz). Und die „Mannschaft ohne Namen“, bestehend aus Irma Memenga, Werner Meenen und Ralf Müller, landete auf dem dritten Rang (166 Holz).

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.