Brake Ins Herz von St. Pauli geht es für die Niederdeutsche Bühne, die am 10. Oktober im BBZ-Forum mit einem Lustspiel in die neue Spielzeit startet. Die Proben laufen bereits auf Hochtouren – und stellen eine echte Herausforderung für Hans-Peter Blohm dar. Der Regisseur muss nicht weniger als 21 Darstellerinnen und Darsteller unter einen Hut bringen.

„Een, twee, dree – St. Pauli“ heißt das Stück aus der Feder von Norbert Tank, mit dem die Braker Bühne die Spielzeit 2013/14 eröffnet. Das Stück spielt in einer Kneipe auf St. Pauli, in der unterschiedliche Typen aufeinandertreffen.

Da ist Wirtin Kiki (Birgit Harms), die seit Jahren darauf wartet, dass ihr geliebter Hein zurückkehrt. Seemann Johnny (Jann Blohm) erzählt gerne von seinen großen Reisen. Lena (Chiara Mende) aus Flensburg ist auf der Suche nach ihrem Vater. Ihre Mutter Heike (Ute Haar) hilft ihr dabei, und sie unterstützt auch Kiki dabei, für eine neue Attraktion auf dem Kiez zu sorgen. Natürlich gibt es einige leichte Mädchen. Nicht vergessen werden darf Klofrau Molly (Marina Bruns). Und auch eine Heilsarmee, bestehend aus Anke Hagenbucher, Angelique Neese und Ralf Jacobs, wird auf der Bühne stehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Praktischerweise beherrscht dieses Trio auch den Umgang mit Akkordeon und Gitarre und kann somit die Darstellerinnen und Darsteller begleiten. Die nämlich müssen singen. Regisseur Blohm würzt das Stück mit viel maritimer Musik, die ursprünglich gar nicht vorgesehen ist und daher von der Bühne eigens für das Stück ausgewählt wurde.

„Die Proben laufen gut“, freut sich Hans-Peter Blohm. Er verspricht einen lustigen und unterhaltsamen Theaterabend, bei dem die Zuschauer auch mit sieben neuen Spielerinnen und Spielern Bekanntschaft machen werden. Mit Luca Blohm und Chiara Mende sind zudem zwei Mitglieder der Nachwuchsgruppe der Bühne dabei.

Nach der Premiere, die am 10. Oktober um 20 Uhr beginnt, ist das Stück noch 13 Mal zu sehen, nämlich am 13. Oktober um 15.30 Uhr, am 17., 22., 24. und 25. Oktober jeweils um 20 Uhr, am 27. Oktober um 15.30 Uhr, am 29. Oktober sowie am 1. und 2. November jeweils um 20 Uhr, am 3. November um 15.30 Uhr, am 6. und 8. November um 20 Uhr und am 10. November um 15.30 Uhr.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.