ECKWARDEN Mit lauter Musik, viel Tanz und Spaß zum Mitmachen feierten die Kinder und Jugendlichen aus Eckwarden und Umgebung eine Woche nach den Erwachsenen im Eckwarder Hof ihren eigenen Karneval.

Sitzungen wie bei den Erwachsenen waren es bei den jungen Narren aber weniger, denn gerade beim Kinderkarneval stand Tanz und Spaß auf dem Programm. So hielt es die vielen jungen Besucher nicht lange auf den Stühlen. Erfreulich aus Sicht der Organisatoren war beim Kinderkarneval vor allem die große Zahl der Eltern und Großeltern, die ihren Lieben beim karnevalistischen Treiben zusahen.

Kinder-Karnevalspräsident Alexander Marzinzick, seine Unterstützer Damian Siegel und Mark Bergsma sowie die Prinzengarde freuten sich, wieder eine Reihe an „Gaststars“ auf die Bühne rufen zu dürfen. Darunter waren die Mini-Teens, die Crazy-Girls („Waking up“ und „Mr. Saxobeat“) und das „Trio Mahna Mahna and The Snowths“ aus der „Muppet-Show“. Auch beim Kinder- und Jugendkarneval galt das Motto „Muppet-Show“ und so sang das bunte Trio den großen Muppet-Hit „Mahna Mahna“ in der Mülltonne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu aktuellen Titeln wurde ausgiebig getanzt. Gaby Strupp und Yvonne Schröder hatten sich zudem für die Kinder aber auch wieder einige Spiele einfallen lassen und sorgten so für Abwechslung auf der Tanzfläche.

Lauter ging es dann im Anschluss beim Jugendkarneval zu. Auch hier jagte ein Höhepunkt den nächsten und die vielen tänzerischen Darbietungen kamen beim Publikum besonders gut an. Erstmalig stand Bryan Herter dem Jugendkarneval als Präsident vor. Er bat die Sun-Shine-Girls, die Crazy-Girls, das „Eckwarder Zicken-Zonen-Trio“ mit ihrem selbst einstudierten Tanz und die Gruppe „The Dark Shadows“ mit ihrem Breakdance auf die Bühne.

Abgerundet wurde der Jugendkarneval durch zwei Sketche. Ein donnerndes „Eckwarden Ahoi“ gab es für Christel von Loeper, die mit den Kindern und Jugendlichen für die Veranstaltungen die Tänze einstudiert hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.