TOSSENS Eine nur leicht veränderte Fassung des Bühnenstückes „Bitterschokolade“ nach einem Jugendroman von Mirjam Pressler präsentierten die Schüler der Klassen 5 und 6 der Tossenser Zinsendorfschule.

Das Theaterstück wurde am Vormittag vor Schülern und am Abend vor Eltern und Freunden aufgeführt. Man habe den Text in kleinen Passagen umgeändert, um ihn dem Alter der Schüler mehr anzupassen, erklärte die Leiterin der „Theatergruppe 56“, Ellen Walther. Um möglichst viele Mitglieder der Gruppe auf die Bühne zu bekommen, wurde die umfangreiche Rolle der Eva gleich sieben Mal besetzt und die Rolle des Freundes Michel zweimal.

Die zehn- bis zwölfjährigen Schüler kommn aus fünf verschiedenen Klassen. Auf freiwilliger Basis treffen sie sich regelmäßig und erarbeiten stets neue Stücke. Bei „Bitterschokolade“ waren immerhin 20 auf der Bühne und weitere Akteure kümmerten sich um das Licht, den Umbau und die Szenenansage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Eltern hatten sich für das Theaterstück eingebracht und sorgten für die Licht- und Bühnentechnik sowie weitere Vorbereitungen. Der Inhalt des Stückes ist sehr aktuell und authentisch und befasst sich mit typischen Problemen Heranwachsender. Es geht darin um die pummelige Eva, die mit Naschen ihre Probleme bewältigen und herunterschlucken will.

Ihr mangelndes Selbstbewusstsein und ihre kontaktscheue Art nagen an ihr. Sie findet einen Freund, dem sie vertrauen lernt und allmählich entdeckt sie sich selbst und lernt sich mehr und mehr zu akzeptieren. Sie emanzipiert sich mehr und mehr und hat genaue Vorstelungen ihres zukünftigen Lebens, das nicht so sein soll, wei das ihrer Mutter.

Sie unterwirft sich nicht dem Schönheits- und Schlankheitsideal aus den bunten Jugendblättern und wird allmählich von ihren Klassenkameraden immer mehr akzeptiert.

Die Namen der Darsteller: Vanessa Abram, Finn Becker, Joanne Best, Fabian-August Dirksen, Nicole Ehmann, Laura Evers, Alina Folkens, Hannes Geberzahn, Nabila Hamijou, Nathalie Hattermann, Tabea Hehnke, Selina Hoinkes, Patricia Linneweber, Wieble Menzel, Nolan Metzger, Lukas Monetha, Inken Semmler, Nadine Schiller, Simon Schnitzer, Paula Tönjes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.