SEEFELD Rund 960 Euro – knapp 610 Euro von den 70 Besuchern und 350 Euro vom Veranstalter – spendet jetzt die Shanty-Chor Nordenham dem Seefelder Kuratorium „Kinder von Tschernobyl“. Bei dem vom Chor aufgestockten Betrag handelt es sich um den Erlös des Benefizkonzerts, das die Sänger in der Seefelder Kirche veranstalteten.

Die Spende soll zur Finanzierung des vierwöchigen Erholungsaufenthaltes von zehn Kindern aus Weißrussland im kommenden Jahr in Seefeld beitragen. Der Nordenhamer Shanty-Chor begleitet und unterstützt diese Aktion bereits seit sechs Jahren.

Unter der Leitung von Heinz-Jürgen Miek sowie auf dem Akkordeon begleitet von Hertha Thien, Gert Seggermann und Karl-Heinz Roß erfreuten die rund 30 Sänger ihr Publikum mit maritimen Liedern von der Seemanns-Romantik und von der harten Arbeit auf den Schiffen auf Deutsch, Englisch und Plattdeutsch. Als Vorsänger taten sich Jürgen Lübken, Hergen Endlich, Klaus-Ulrich Küpper, Ulrich Freese und Jürgen Bley hervor. Letzterer führte auch durch das Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Pause informierte Pastor Walter Janßen, Sprecher des Kuratoriums „Kinder von Tschernobyl“, über die Organisation sowie über die Hintergründe der Erholungsaufenthalte. Dabei zeigte er auch Dias von Kindern aus der weißrussischen Stadt Wolkovysk, die in den vergangenen Jahren in Seefeld zu Gast waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.