Nordenham Literaturplus Wesermarsch sucht – vor allem für Vorstandsämter – dringend neue Mitstreiter, um seine erfolgreiche Arbeit fortzusetzen zu können. Das betonte Vorsitzender Markus Scharrer jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Vereins in der Stadtbücherei.

Markus Scharrer ließ die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Dazu zählte im März die Lesung von Oliver Bottini, der im Amtsgericht Nordenham aus seinem Roman „Ein paar Tage Licht“, einem spannenden Algerien-Krimi, vortrug.

Im Juni waren in der St.-Secundus-Kirche in Schwei Hermann Hesse und seine Beziehung zur Musik Thema einer musikalischen Lesung, die Sylva Springer als Rezitatorin sowie Gaby Menzel und Gitarrist Christian Berndt als Instrumentalisten gestalteten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Sommerpause begeisterte im Rahmen der Butjadinger Kunst- und Kulturwochen „Gezeiten“ das Bläserquintett Dal Segno in der St.-Hippolyt-Kirche in Blexen die Zuhörer mit klassischen Musikstücken. Schauspieler Roland Seiler las dazu aus Briefen und Zeugnissen von Komponisten.

Anfang Oktober fand als Höhepunkt des Jahres die elfte Schiffslesereise auf der „Großherzogin Elisabeth“ statt. Es lasen Gerhard Bruns, Harald Focke und Ulf Kaack aus Büchern, die Leben und Alltag auf einem Großsegler zum Thema haben. Den Abschluss bildete im November in der Seefelder Mühle eine Veranstaltung zum 125. Geburtstag und 80. Todestag von Kurt Tucholsky. Moderiert von Markus Scharrer, las Klaus Turmann aus Texten des politisch und gesellschaftskritisch engagierten Autors. Robert Uekerman und Daniel Heis, zwei junge Musiker aus Butjadingen, trugen mit ihren Jazz-Standards zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Nach dem Jahresbericht folgten die Neuwahlen für zwei Ämter. Kassenwartin Anne Schlegel und Pressesprecherin Dr. Sigrid Canz hatten sich im März 2015 nur noch für ein weiteres Jahr zur Verfügung gestellt. Da sich jetzt bei der Versammlung erneut keine Nachfolgerinnen oder Nachfolger fanden, erklärten sich beide bereit, ihre Ämter noch ein weiteres Jahr wahrzunehmen.

Dieter Dollau, Veranstaltungskoordinator, umriss das Programm für dieses Jahr, das am 8. April mit dem tragikomischen Einpersonenstück „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind beginnt. Im Güterschuppen des Theaters Fatale wird der Oldenburger Schauspieler René Schack in die Rolle eines verbitterten Musikers schlüpfen.


Mehr Infos unter   www.literaturplus.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.