Laschet kandidiert für CDU-Vorsitz – Spahn verzichtet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Nachfolge Für Kramp-Karrenbauer
Laschet kandidiert für CDU-Vorsitz – Spahn verzichtet

Elsfleth Schauplatz für Dreharbeiten des ZDFs war am Dienstag die Jade Hochschule in Elsfleth. Ohne viel Aufsehen hatte das Filmteam in und um die Seefahrtsschule ihre Ausrüstung aufgebaut. Die Dreharbeiten waren streng geheim, Fotos und Interviews mit den Schauspielern nicht erlaubt.

Gedreht wurde für ein Fernsehspiel des ZDFs mit dem Titel „Lautloser Schrei“. Jan Josef Liefers, Peter Lohmeyer, Silvie Testud und Ivan Anderson spielen in dem Streifen mit, verriet Produzentin Cornelia Wecker.

Wie die Produktionsfirma am Mittwoch auf Nachfrage der NWZ  mitteilte, ist der Ausgangspunkt des Kriminalfilms der Fund einer Wasserleiche bei Wilhelmshaven. Der Leiter einer Segelschule, Michael Kühnert, der von Peter Lohmeyer gespielt wird, findet den im Wasser treibenden toten Mann. Kriminalhauptkommissar der Mordkommission Jan Holzer, der von Jan Josef Liefers verkörpert wird, soll den Fall aufklären.

Bei den Dreharbeiten in der Elsflether Jade Hochschule stellen die Ermittler Nachforschungen über die Strömungsverhältnisse in der Nordsee an. Wie Kommissar Holzer von einer Gruppe gehörloser Segler erfährt, handelt es sich bei dem Toten um einen ehemaligen Offizier der holländischen KFOR-Truppen im Kosovo. Es stellt sich heraus, dass auch Michael Kühnert (Lohmeyer) als KSK-Soldat im Kosovo war. Dort lernte er auch seine Frau Elena (Silvie Testud) kennen, die gehörlos ist und in Gebärdensprache kommuniziert. Das Paar versichert Holzer, den Toten nicht zu kennen, doch der Kommissar ist sich sicher, dass die Familie ihm etwas verschweigt.

Holzers Assistentin Amal Catack ermittelt zeitgleich bei privaten Sicherheitsfirmen und findet heraus, dass der Ermordete sich vor zehn Jahren einem Disziplinarverfahren wegen Menschenhandel und Vergewaltigung in der Armee stellen musste.

Autor und Regisseur ist Friedemann Fromm. Die Produktionsfirma hatte sich mit einem Team von rund 50 Personen in der Elsflether Jade Hochschule eingerichtet. Der genaue Sendetermin des Films steht laut Produktionsfirma noch nicht fest. Der Krimi wird aber in jedem Fall erst im nächsten Jahr um 20.15 im ZDF ausgestrahlt.

Merle Ullrich Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.