Nordenham „Hallo Nachbar, nimm Platz, hör zu! – Die Wesermarsch liest vor“: Unter diesem Motto lädt Reinhard Rakow, Initiator der Berner Bücherwochen, alle Interessierten für diesen Sonntag um 11 Uhr ins Museum Nordenham ein. Einmal mehr treffen sich dort Autorinnen und Autoren aus Nordenham und den Nachbargemeinden, um die Texte vorzustellen, die sie zu den Anthologien beigesteuert haben, die im Rahmen der Bücherwochen entstandenen sind.

Laut Reinhard Rakow werden Inge Debelts, Monika Frenzel, Erika Huppert, Irmgard Münnich, Jürgen Plappert, Willy Repnak, Anke Stroman, Irene Ullrich-Leimbach und Hans Wohlkopf dabei sein. „Nordenham ist das literarische Zentrum der Wesermarsch“, sagt der Berner. Sowohl beim Wesermarsch-Lesebuch als auch bei einer weltweit ausgeschriebenen Anthologie stelle Nordenham den größten Anteil an Autoren aus der Wesermarsch. Besonders die Lyrik scheint eine Nordenhamer Domäne zu sein. „Wunderschöne Gedichte auf höchstem Niveau“ seien hier entstanden, freut sich Reinhard Rakow.

Die meisten der Texte, die gelesen werden, sind indes Erzählungen. Sie stammen aus „Liebes Geschichten“, dem „Lesebuch für die Wesermarsch“. Andere Texte sind dem Buch „Untertan – Texte zur Zeit“ entnommen. Aber auch die Bücher, die bei Projekten mit Schülern entstanden sind, sollen vorgestellt werden: „... und du bist raus“, das gemeinsame Werk der Pestalozzischule Brake und des dortigen Gymnasium sowie „Heuerjunge Fiet“ mit Kindheitsschilderungen aus den frühen 50er Jahren.

Besucher der Veranstaltung können sich auf heitere und besinnliche Hörerlebnisse freuen. Auch plattdeutsche Texte wird es zu hören geben.

Die Veranstaltung findet im neuen Vortragssaal im Obergeschoss des Museums statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldung sind nicht erforderlich, den Organisatoren aber willkommen (Telefon   04006/920046, reinhard-rakow@t-online.de).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.