Museumsverein stellt sich vor

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Lemwerder Der Verein Luftfahrt & Technik Museum Lemwerder stellt sich im Ausschuss für Jugend, Kultur und Tourismus vor. Der öffentliche Teil der Sitzung beginnt am Donnerstag, 13. September, um 18.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses in Lemwerder (Stedinger Straße 51). Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die nahezu 75 Jahre andauernde Geschichte des Luftfahrtstandortes Lemwerder aufzuarbeiten und zeitgemäß zu präsentieren. Er hat sich gegründet, nachdem das „Flieger-Horst-Museum“ von Horst Zwicker aus dem ehemaligen Pförtnerhaus des Flugzeugwerks ausziehen musste. Seitdem war der Verein auf der Suche nach neuen, geeigneten Räumen für eine Dauerausstellung.

Das könnte Sie auch interessieren