Lemwerder Zu einem besonderen Konzert lädt die Begegnungsstätte Lemwerder gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde am Sonntag, 12. November, in die Heilig-Kreuz-Kirche in Bardewisch, Barschlüter Straße 1, ein: Insina Lüschen und Jens Pape haben ein beeindruckendes Programm zur Reformation erarbeitet. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

„LassAb von deiner Angst und staune“ haben die Sängerin und der Musiker ihr Konzertprogramm überschrieben. „In sieben dramaturgisch ausgeklügelten Schritten gelingt es beiden, mit Lutherzitaten, Requisiten und Musik auf bemerkenswerte Art und Weise die Gedanken der reformatorischen Rechtfertigungslehre zu verdeutlichen“, heißt es in einer Beschreibung von Pfarrer Nico Szameitat, dem Beauftragten der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg für das Reformationsjubiläum.

Und weiter: „Wirken kann der Abend vor allem durch die exzellente Musikkompetenz der Vortragenden: Jens Pape überzeugt am Piano mit stilistischen Arrangements von der Reformationszeit bis hin zum Jazz. Insina Lüschen singt mit klarer, warmer Stimme, mit Leichtigkeit und Ernsthaftigkeit zugleich; und auch die Duette der beiden wissen zu überzeugen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Eintritt kostet 12 Euro, Karten gibt es im Vorverkauf auch in der Begegnungsstätte, Edenbütteler Straße 5, sowie online (www.begu-lemwerder.de). Zuvor stehen aber erstmal zwei bekannte Herren auf der Begu-Bühne: An diesem Donnerstag gastiert der Kabarettist Horst Schroth mit seinem aktuellem Programm „Wenn Frauen immer weiter fragen“ – einem „Update für Fortgeschrittene“ seines ersten Programms, das er mit „Wenn Frauen fragen“ überschrieben hatte.

Der Eintritt kostet 20 Euro. Karten gibt es in der Begu oder online. Deutlich ernster wird der Abend mit dem Bremer Kommissar Axel Petermann, der als so genannter Profiler zahlreichen Mördern auf die Spur gekommen ist – teilweise erst Jahre nach der Tat.

Petermann liest am Freitag, 10. November, ab 19 Uhr aus seinem aktuellen Buch. Darüber hinaus erläutert er seine speziellen Methoden. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Karten gibt es in der Begu oder online.

Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.