BRAKE BRAKE/GND - Siebenmal werden wir noch wach, dann lädt der Schneeflöckchenmarkt wieder zum Bummeln und Verweilen ein. Der Schneeflöckchenmarkt öffnet vom 21. bis 23. Dezember seine Pforten. Er ist am Donnerstag, 21. Dezember, als „Tag der Vereine“ von 16 bis 21 Uhr und am Freitag, 22. Dezember, als „Tag der Firmen“ ebenfalls von 16 bis 21 Uhr geöffnet. Am Sonnabend, 23. Dezember, öffnet der Markt am „Tag der Familie“ von 11 bis 21 Uhr.

Die ersten Besucher des Schneeflöckchenmarktes im Museumsgarten werden Kindergärten und Krabbelgruppen sein, die am 21. Dezember die Weihnachtsbäume auf dem Schneeflöckchenmarkt schmücken. Die Eröffnungsaktion der Kindergärten Brocksiek-Krabbelgruppe, Lebenshilfe, Gustav-Heinemann-Straße, des katholischen Kindergartens und des Kinderschutzbundes beginnt um 10 Uhr.

Mitarbeiter des Lebenshilfe-Kindergartens laden dann um 15 Uhr in die Kunstschule im Packhaus zum Kaspertheater ein und um 16 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung des Schneeflöckchenmarktes durch Bürgermeister Roland Schiefke. Sein Kommen angekündigt hat der Weihnachtsmann, der Leckereien an die Kinder verteilen wird. Natürlich erhalten auch die vielen kleinen Helfer, die die Bäume geschmückt haben, Weihnachtstüten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu einem historischen Spaziergang durch Brake lädt um 16.30 Uhr Nachtwächter Wilfried Sagkob vom BrakeVerein ein. Die Gruppe wird rechtzeitig um 18 Uhr wieder auf dem Schneeflöckchenmarkt eintreffen, denn dann hat der Strückhauser Posaunenchor seinen Auftritt. Weihnachtsmusik wird dem Schneeflöckchenmarkt ein besonderes Flair verleihen.

Der Freitag, 22. Dezember, beginnt auf dem Schneeflöckchenmarkt um 15 Uhr mit einer Bastel-Aktion des Vereins Lebenshilfe Wesermarsch in der Kunstschule im Packhaus. Bis 16.30 Uhr können hier Kinder kreativ sein. Danach haben die „Fleutjepieper“ der Niederdeutschen Bühne Brake ihren Auftritt auf dem Schneeflöckchenmarkt. Auf dem gut einstündigen Programm stehen plattdeutsche Lieder.

Plattdeutsch geht es ab 18 Uhr in der Kunstschule weiter, wo die Buchhandlung Gollenstede zu einer Lesung für Erwachsene einlädt. Lilo Barghorn und Hans-Günther Müller lesen plattdeutsche Geschichten vor – heitere und nachdenklich stimmende.

Der dritte Tag auf dem Schneeflöckchenmarkt beginnt am Sonnabend, 23. Dezember, um 15 Uhr mit der Kinderfotoaktion. Hartmuth Benkel wird mehrere Stunden lang Mädchen und Jungen mit dem Weihnachtsmann fotografieren. Ebenfalls um 15 Uhr startet die Lebenshilfe wieder mit einer Bastelaktion in der Kunstschule im Packhaus, wo noch schnell letzte Weihnachtsdekorationen gefertigt und mit nach Hause genommen werden können. Zum Abschluss der zahlreichen Aktionen lädt die Buchhandlung Gollenstede Kinder zur „Märchenzeit” in die Kunstschule im Packhaus ein. Die Märchen lesen Annegret und Jan Kuilert vor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.