Burhave Kurz vor Weihnachten steigt in Deutschland die Bereitschaft, für soziale Zwecke und Organisationen zu spenden. Doch nach dem Weihnachtsfest nimmt diese Spendenbereitschaft meistens wieder ab. Nicht so beim Kinderhilfe-Verein Butjadingen.

„Glücklicherweise erhalten wir das ganze Jahr über viele Spenden und Unterstützung aus ganz Butjadingen“, freut sich Vorsitzende Christa Thaden. Sie und ihre Stellvertreterin Anne Mette sind ganz überwältigt von der Unterstützung von Vereinen, Firmen und Privatpersonen. „Wir haben so viele Spender, die unsere Arbeit unterstützen, zudem auch viele anonyme Spender, die nicht in die Öffentlichkeit treten wollen“, berichten Christa Thaden und Anne Mette.

Ohne diese Unterstützung sei die Arbeit der Kinderhilfe aber auch nicht möglich, erinnert die Vorsitzende. Die Winteraktion der Kinderhilfe, bei dem die Kinder aus einkommensschwachen Familien ein Paar Winterschuhe und eine Winterjacke geschenkt bekommen, die Hausaufgabenbetreuung, das Kinderfest der Kinderhilfe und nicht zuletzt die Weihnachtsaktion könnten ohne Spender nicht finanziert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Angesichts der Zahl der Kinder aus einkommensschwachen Familien auch in Butjadingen sei die Arbeit der Kinderhilfe in der Feriengemeinde sehr wichtig. Im vergangenen Jahr seien 60 Kinder unterstützt worden. Im Jahr 2013 stieg diese Zahl noch einmal an und damit unterstütze die Kinderhilfe rund zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen in der Feriengemeinde, rechnen die beiden Vorstandsdamen vor. Und das sei eben nur die Zahl der Familien, die den Weg zur Kinderhilfe finden.

Zum Weihnachtsfest bereitet die Kinderhilfe 38 Kindern wieder eine Freude. Jedes Kind konnte einen Wunschzettel abgeben und so werden bis zum Heiligabend zwischen 70 und 80 Päckchen unter den Baum gelegt. Jedes Kind konnte sich Geschenke im Wert von 50 Euro aussuchen. Die Geschenke werden von Brunhilde Diekmann, Astrid Bremermann, Elke Süssenguth, Christa Thaden, Anne Mette, Teelke Brummer-Helmerichs und Conny Kolwitz verteilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.