STADLAND STADLAND - Großes Glück hatten die Mitglieder des Bürgervereins Kleinensiel im Verlauf der Nachtwache bei ihrem Osterfeuer. Einige Jugendliche aus Esenshamm wollten den Sträucherberg bereits vor dem eigentlichen Brenntermin anzünden und rückten weit nach Mitternacht mit Brandbeschleunigern an. Der Sträucherberg stand schnell an einigen Stellen in Flammen. Nur dem beherzten Eingreifen der Nachtwache war es zu verdanken, dass das Osterfeuer gerettet werden konnte.

Immerhin hatten dann einige der Jugendlichen aus Esenshamm ein Herz und retteten den Holzhaufen zusammen mit der Brandwache, so dass dem Abbrennen in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag nichts im Wege stand. Mit einem Fackellauf sorgte der Nachwuchs nicht nur für eine besinnliche Stimmung. Er zündete anschließend das Feuer an.

Eine weitere Neuerung war der Grillstand des Bürgervereins Kleinensiel, der ebenfalls eingeweiht wurde. Der 1. Vorsitzende Dieter Oellrich und auch der zweite Vorsitzende Hanke Schnitger freuten sich im Verlauf des großen Feuers über eine ausgelassene Stimmung am Festplatz, auf dem sich mehr als 250 Besucher einfanden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiteres großes Osterfeuer wurde in Schwei entzündet. Bereits weithin sichtbar loderte der Reisighaufen. Das Feuerwerk war ein besonderer Höhepunkt. Die Mädchen und Jungen des Ortes wärmten sich an einem Lagerfeuer auf, während sich mehrere hundert Erwachsene bei guter Stimmung mit kalten und heißen Getränken am Feuerplatz erfreuten.

Auch das Feuer in Strohausen zog Hunderte zum Feuerplatz. Ein großes und beheiztes Festzelt mit Partymusik zog viele Gäste an, die sich bis weit in die Nacht hinein bestens mit Polonäsen und weiteren Tänzen amüsierten. Besonders der Nachwuchs kam im Festzelt auf seine Kosten.

{ID}

7344930

{NAME}

FEUER-A

{LEVEL NAME}

NWZ/NORDENHAM/.6

{IMAGEFILE}

/heprod/images/foto/1/18/6/20050330/n_schwei-4c.tif

{ID}

7344930

{NAME}

FEUER-A

{LEVEL NAME}

NWZ/NORDENHAM/.6

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.