Warfleth Auf eine 52-jährige Geschichte blickt die Warflether Jugendfeuerwehr zurück. Dass die Ortswehr nun die Jugendsprecherin aller 1948 Jugendfeuerwehren Niedersachsens in ihren Reihen hat, gab es in all der Zeit noch nicht.

Genauso überrascht wie stolz waren Jugendwart Mirko Greitemeier und seine Kameraden, als Julia Gusmann vom „23. Landesforum der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr“ aus Hannover zurückkehrte. Gemeinsam mit einem Jugendfeuerwehrmitglied aus dem Landkreis Nienburg wird die 17-Jährige die nächsten zwei Jahre für die rund 33 000 Jugendfeuerwehrmitglieder auf Landesebene sprechen.

Bereits im April 2014 war Julia zur Kreisjugendsprecherin gewählt worden. „Wir wollten unbedingt, dass die Wesermarsch auch auf dem Landesforum vertreten ist“, schilderte sie den Grund, warum es ihr wichtig war, nach Hannover zu reisen. Dort gab es für sie nach der Wahl gleich einen Terminplan mit allen Veranstaltungen. Die Teilnahme am Landesjugendzeltlager im Harz ist für die Sprecherin dabei Pflicht – auch wenn die Warflether Jugendfeuerwehr für das alljährliche Zelten ganz andere Pläne hat.

Trotz der Arbeit auf Landes- und Kreisebene kommt bei der 17-Jährigen das Engagement in der Ortswehr nicht zu kurz. Seit dem Ablegen der erforderlichen Prüfungen unterstützt die Schülerin die aktiven Feuerwehrkameraden bei ihren Einsätzen.

Genau wie Julia gehört auch Kilian Ahlers seit vier Jahren zur Jugendfeuerwehr und möchte sich später bei den Aktiven engagieren. Damit, dass er bei der Jahreshauptversammlung zum „Jugendfeuerwehrmann des Jahres“ gekürt wurde, hatte der 15-Jährige gar nicht gerechnet. Auf Platz zwei und drei landeten aufgrund ihrer guten Leistungen Vorjahressieger Henning Spark und Julia Gusmann.

Zuvor wurde Kilian mit Kjeld Hinz als Stellvertreter zum Schriftwart gewählt. Das Amt der Jugendsprecherin übernahm wieder Julia Gusmann mit Bastian Famulla als Stellvertreter. 1. und 2. Gruppenführer werden Niklas Weser und Henning Spark sein. Dantes Schwarz und Janina Kroll wurden zum 1. und 2. Zeugwart bestimmt.

Nach einem ereignisreichen Jahr mit sportlichen Herausforderungen, dem Erlernen von feuerwehrtechnischem Wissen, sozialem Engagement und natürlich auch jeder Menge Spaß kamen die fünf Mädchen und acht Jungen auf insgesamt rund 1900 Dienststunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.