Die Jugendfeuerwehr Jade startete mit 20 Mädchen und Jungen in Begleitung ihrer neun Betreuer mit einem Reisebus morgens um 6,30 Uhr ab Jade nach Hamburg, um dort das Miniaturwunderland mit der weltweit größten Modelleisenbahn zu besichtigen. Wohl für alle Teilnehmer war das ein eindrucksvolles Erlebnis. Wie geplant war der Bus pünktlich um 9 Uhr in Hamburg, und zunächst wurden dann im Wunderland verschiedene Miniaturwelten angeschaut, so Mitteldeutschland, Hamburg, Schweiz, Venedig, Knuffingen, Amerika, Airport, Österreich, Skandinavien, Italien, Monaco und die Provence. Besonders begeistert waren die Jugendlichen im Miniaturwunderland dann von dem Flughafen Hamburg, denn dort starteten und landeten laufend verschiedene Flugzeuge: „Alles ist hier zeitlich genau getaktet“, betont die Pressewartin der Jugendfeuerwehr, Kaja Hanke, im Gespräch mit der NWZ. Aber ebenso begeistert waren die Jugendlichen von den aufwendig programmierten Feuerwehreinsätzen. Immer wieder mussten die Einsatzkräfte auch im Miniaturwunderland zur Brandbekämpfung ausrücken. Das Herzstück der Miniaturwelt sind die Details, vieles entdeckt man erst auf den zweiten Blick. Alle 15 Minuten beginnt ein neuer Tag in der Miniaturwelt. Wenn die Abenddämmerung einsetzt, lassen über 300 000 LED-Lichter die Anlage in einem bezaubernden Licht erstrahlen. Das Miniaturwunderland Hamburg ist weltweit die größte Modelleisenbahn, mehr dazu unter: https://www.miniatur-wunderland.de/austausch/wunderland-informationen/wunderland-image-film/.

Nach der interessanten Besichtigung wurde im Bistro des Miniaturwunderlandes zur Mittagszeit gemeinsam gegessen und anschließend die Rückfahrt nach Jade angetreten, wo dann um 16,30 Uhr beim Feuerwehrhaus der Bus nach der erlebnisreichen Fahrt wieder eintraf.

Zu ihrem traditionellen Schnackabend trafen sich die Mitglieder des Vereins Traktor- und Oldtimerfreunde Jader Moormarschim Feuerwehrhaus der Stützpunktfeuerwehr Jaderberg, wo sie als Gäste vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Tino Öltjen herzlich begrüßt wurden. Der 1. Vorsitzende, Michael Düser hieß die Vereinsmitglieder herzlich willkommen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen dann sehr schnell die ersten Vorbereitungen für das nächste große Oldtimertreffen, das 11. seit dem Bestehen des Vereins, das am 13. und 14. Juli 2019 auf dem Schützenplatz in Jaderberg mit einem umfangreichen Programm stattfinden soll. Zu den Höhepunkten dieser Veranstaltung zählt dann am Sonntag, 14. Juli 2019, der große Oldtimer-Traktorkorso durch Jaderberg. Abschließend wurde auf die Weihnachtsfeier hingewiesen, wozu alle Vereinsmitglieder und ihre Partnerinnen für Samstag, 1. Dezember, 19 Uhr, ins Vereinsheim „Alte Sägerei“ des Musikvereins Schweiburg eingeladen werden. Anmeldungen unter Telefon  04454/968696 oder Telefon  0176/41646382 bis zum 24. November.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.