STOLLHAMM Gleich drei neue und gleichberechtigte Vorsitzende hat der Bürgerverein Stollhamm. Bei der Jahreshauptversammlung im vollbesetzten Dorfgemeinschaftssaal am Huus an´n Siel hatten die Mitglieder dafür die notwendige Satzungsänderung einstimmig verabschiedet.

„Wir wollen es so vermeiden, dass wir irgendwann keinen Vorsitzenden mehr finden, wie es andere Vereine in der Umgebung schon heute haben. Der Bürgerverein Stollhamm hat viel Arbeit, viele Veranstaltungen und viel Verantwortung für einen Vorsitzenden und das soll nun auf mehrere Schultern verteilt werden“, warb die bisherige 2. Vorsitzende Anke Pennartz für die Schaffung der Dreier-Führung. Und wenn man nicht die ganze Arbeit alleine machen müsse, falle der Schritt in den Vorstand einigen Mitgliedern künftig sicherlich einfacher, ergänzte der bisherige 1. Vorsitzende Enno Rennies.

Enno Rennies gehört dem neuen Führungstrio auch nicht an, denn bereits vor zwei Jahren bei seiner Wahl zum Vorsitzenden des Bürgervereins Stollhamm hatte er deutlich gemacht, dass nach diesen zwei Jahren Schluss sei – nach insgesamt 20 Jahren Vorstandsarbeit. Verabschiedet wurde er vom Vorstandsbeisitzer Hartmut Kühne mit sehr persönlichen Dankesworten und vom neuen Vorstand mit Geschenken und einer Urkunde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als neue gleichberechtigte Vorsitzende wählte die Jahreshauptversammlung Anke Pennartz, Dörte Modro und Jürgen Geberzahn.

Bei den übrigen einstimmigen Vorstandswahlen gab es keinerlei Veränderungen: Sabine Parohl bleibt Kassenwartin, Heike Prietzel führt weiter das Protokoll und dem erweiterten Vorstand gehören als Beisitzer Doris Feldtange, Sabine Rohde, Hartmut Kühne, Jürgen Pennartz und Thomas Roßkamp an. Neu gewählt wurde als Beisitzer Rainer Meyer.

Zuvor hatten die Vorstandsmitglieder ihre Berichte von den Veranstaltungen aus dem vergangenen Jahr vorgetragen: sechs Theaterfahrten nach Bremerhaven und jeweils eine nach Bremen und Hamburg mit insgesamt 666 Teilnehmern, das Osterfeuer, zwei Blutspenden in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Stollhamm und dem Deutschen Roten Kreuz, ein Halbtagesausflug nach Cuxhaven, eine Pflanzaktion und ganzjährig die Pflege von Rabatten und Pflanzinseln, der traditionelle Diskussionsabend mit den Ratsmitgliedern aus Stollhamm, eine Radtour mit 55 Teilnehmern, eine Ferienpass-Aktion mit 20 Kinder bei der Lama-Ranch in Mürrwarden und die Bürgerparty, die nach längerer Durststrecke sich 2010 mit 123 Besuchern wieder erholt hatte. Zudem hatte der Bürgerverein auch einen Gedenk-Abend für die Gefallenen der beiden Weltkriege organisiert, den Weihnachtsmarkt der Geschäftsleute unterstützt und eine eigene große Weihnachtsfeier veranstaltet.

Das größte Projekt war 2010 aber wohl die Schaffung und die Einweihung des neuen Stollhammer Hörstuhls, der nur durch den Bürgerverein und den bisherigen 1. Vorsitzenden Enno Rennies ermöglicht wurde. „Es waren schon einige Besucher da und wir hoffen, dass noch welche dazukommen. Und wenn noch mehr Hörstühle dazukommen, werden wir irgendwann eine tolle Hörstuhlroute in die Region bekommen“, sagte Enno Rennies.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.