Fedderwardersiel „Malerisches Butjadingen – Land am Wattenmeer“ ist der Titel einer neuen Kunstausstellung, die anlässlich der 28. Butjadinger Kunst- und Kulturwochen „Gezeiten“ vom 16. September bis 31. Oktober im Nationalparkhaus und Museum in Fedderwardersiel stattfindet. Die Ausstellung zeigt Bilder des Künstlers Hartmut van Riesen und wird am Sonntag, 15. September, um 16 Uhr eröffnet.

Nach einem Grußwort von Butjadingens Bürgermeister Rolf Blumenberg wird Reinhard Rakow eine Einführung in die Ausstellung geben.

Für Hartmut van Riesen ist die Vernissage mit einer besonderen Würdigung verbunden. Er wird für sein jahrzehntelanges Schaffen in Butjadingen von der Oldenburgischen Landschaft geehrt. Karin Logemann, Vorstandsmitglied der Landschaft, wird die Auszeichnung vornehmen. Udo Tölke bietet Musik aus eigenen Werken dar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die ausgestellten Bilder zeigen die Küste und Landschaft Butjadingens. Als Jugendlicher lebte Hartmut van Riesen zeitweise in Butjadingen. Kommt der Künstler zurück in die vom Wechselspiel der Wolken und des Lichts geprägte Landschaft, so kann er es kaum erwarten, zum Pinsel zu greifen. Hartmut van Riesen malt am liebsten im Freien, wo er immer wieder neue Eindrücke bekommt, er selbst beschreibt es als „in der Natur und mit der Natur malen“.

Für die Ausstellung im Nationalparkhaus und Museum hat Galeristin Silke Trolldenier aus Ruhwarden, mit der der Künstler seit 1981 freundschaftlich verbunden ist, eine Auswahl seiner Bilder, hauptsächlich Aquarelle, Acrylbilder und Pastellbilder, zusammengestellt. Ein Großteil der Bilder wurde zuvor noch nicht gezeigt.

Hartmut van Riesen wurde 1936 in Fichthorst/Ostpreußen geboren und kam in seiner Jugend nach Butjadingen. Er absolvierte sein Abitur in Nordenham und beschäftige sich schon in dieser Zeit mit Malerei.

Hartmut van Riesen studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg und der Akademie für Bildende Künste in München. Heute lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in München.

Eine Auswahl der Bilder van Riesens wurden von der Galerie am Wehlhamm in einem eigens für die Ausstellung „Malerisches Butjadingen – Land am Wattenmeer“ angefertigten Katalog zusammengestellt. Das Nationalparkhaus und Museum in Fedderwardersiel ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.