Rodenkirchen Mit dem Osterfest in Golzwarden beginnt die neue Saison für den Jugend- und Musikzug Rodenkirchen. Danach geht es mit etlichen Auftritten munter weiter.

Flower-Power in Südwest

So fahren die Spielleute vom 10. bis zum 12. Mai zu einem Festival mit internationaler Beteiligung nach Bad Rappenau bei Sinsheim im nördlichen Baden-Württemberg. Dort werden sie unter dem Motto „Flower-Power“ zwei Auftritte bestreiten. Eher klein will der Verein im April sein 45-jähriges Bestehen in der Hengsthalle feiern, kündigte der Vorsitzende Andreas Decker in der Jahreshauptversammlung am gleichen Ort an. Dafür soll 2018 das 50-jährige Jubiläum umso größer gefeiert werden.

Über neue Mitglieder freut sich der Verein ebenfalls. Jeden Mittwoch finden ab 19 Uhr Proben in der Hengsthalle statt. Für Neulinge sind Notenkenntnisse oder eigene Instrumente nicht erforderlich, denn das Wissen wird bei den Proben vermittelt und der Verein stellt die Instrumente kostenlos zur Verfügung. Wie Andreas Decker mitteilte, sucht der Verein auch noch Betreuer und einen Standartenträger für die Fahne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor kurzem hat der Verein in neue schwarze Sweatjacken für alle Spieler und eine Schalmei investiert. In der vergangenen Saison waren die 31 Aktiven bei 27 öffentlichen Auftritten, Feiern, Märkten, Schützenfesten, Hochzeiten und Geburtstagen aufgetreten – ein großes Programm.

Der Zusammenhalt im Verein sei prima, berichtete der Vorsitzende weiter und wies auf ein spontanes Grillen nach einer Probe, auf einen geselligen Kegelnachmittag und eine Weihnachtsfeier hin, die seit 40 Jahren Tradition hat und im Vereinslokal Kiek mol rin stattfand.

Wilde Runde

Mit den anderen Spielmanns- und Musikzügen pflegen die Rodenkircher ebenfalls gute Kontakte. Eine gemeinsame Kohlfahrt oder eine „Wilde Runde“ zum Gedankenaustausch sind Beleg für die vereinsübergreifenden Freundschaften, die auch den Kreisverband der Musikvereine Wesermarsch einschließt.

Andreas Decker ehrte einige langjährige Mitglieder. Einen großen Präsentkorb gab es für Nicole Blotevogel und Imke Harde, die beide vor 25 Jahren in den Musikzug eingetreten sind. Sonja Bittner ist bereits seit 30 Jahren Mitglied. Vor 15 Jahren traten Daniela Decker, Beatrice Meinen und Andrea-Claudia Timpe ein. Seit 10 Jahren sind Torsten Girnus und Melanie Holz Mitglied, und vor 5 Jahren kamen Hedwig Lahmert und Susanne Grosche zum Musikzug.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.