Nordenham Für ihren langjährigen freiwilligen Einsatz bei der Feuerwehr sind Gerd Bruns und Peter Bleckert ausgezeichnet worden. Rund 50 ihrer Feuerwehrkameraden erschienen dazu in der Feuerwache an der Strehlener Straße in Uniform, um den Geehrten ihre Glückwünsche auszusprechen. Zu den Gratulanten gehörte auch stellvertretender Bürgermeister Ulf Riegel. Im Namen der Stadt überreichte er Blumen, Präsentkörbe und Urkunden.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Nordenhams Ortsbrandmeister Christian Stahl würdigte Stadtbrandmeister Ralf Hoyer den Einsatz der beiden Geehrten.

Hauptfeuerwehrmann Gerd Bruns ist bereits seit 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr. Begonnen hatte er 1965 bei der Ortsfeuerwehr Eckwarden, die er erst 2003 umzugsbedingt verließ und dann zur Nordenhamer stieß. Hier sei er schon lange als ein wertvolles Mitglied der Altersabteilung engagiert dabei, sagte Ralf Hoyer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peter Bleckert, der für 40 Dienstjahre ausgezeichnet wurde, zeichnet sich nach den humorvollen Worten des Stadtbrandmeisters besonders durch seine Motivation bei der Arbeit und sein Ideenreichtum auch bei kameradschaftlichen Streichen aus, die er zuhauf in der vergangenen Zeit gespielt habe.

Die Feuerwehrlaufbahn des Oberbrandmeisters hatte begonnen, nachdem er Ralf Hoyer auf dem Schulhof angesprochen hatte und so 1975 zur Jugendfeuerwehr gekommen war. Während der 40 Jahre absolvierte Peter Bleckert zahlreiche Lehrgänge und erlebte einige Beförderungen.

Gerd Bruns und Peter Bleckert seien „durch und durch Feuerwehrmänner“, lobte Ralf Hoyer ihr Engagement für die Freiwillige Feuerwehr. Ralf Hoyer erfreute nicht nur mit kleinen Witzen und lustigen Erinnerungen, sondern auch mit einigen Zeltlagergeschichten.

Der Stadtbrandmeister überreichte als äußere Zeichen der Anerkennung Ehrennadeln und Urkunden. Die Ehefrauen der beiden Geehrten erhielten Blumensträuße. „Wir wissen, wie schwer es ist, einen Feuerwehrmann als Ehegatten zu haben. Da wird man schnell mal wegen eines Einsatzes auch beim Einkaufen alleine und ohne Wagen zurückgelassen“, dankte Ralf Hoyer mit humorvollem Unterton.

An die Ehrungen bei der Nordenhamer Ortswehr schloss sich ein Beisammensein mit Grillen an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.