„Das Erbe für unsere Kinder erhalten“, Ð  vom 4. März 2011

Dem viele Jahrhunderte alten Orts- und Landschaftsbild Moorriems ist in den letzten Jahrzehnten übel mitgespielt worden. Für einen, der seine Kindheit und Jugend in Moorriem verlebt hat und die Entwicklung von außen betrachtet, ist es unerträglich mitanzusehen, wie seine Heimat noch mehr zerstört wird. Jetzt scheint eines der schönsten Dörfer in Deutschland mit seinen unzähligen Baudenkmälern endgültig vor die Hunde zu gehen.

Haben in den letzten Jahrzehnten städtische Neubauten überall in Moorriem die wunderschöne Ansicht der alten Hofanlagen, von denen es einmal an die 400 gab, schwer beeinträchtigt, so sind es nun die Windkraftanlagen, von denen in den letzten Jahren an die 30 auf Moorriemer Wiesen und Weiden gepflanzt wurden und die das Landschaftsbild erheblich stören.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine weitere Beeinträchtigung durch die geplanten bis zu 15 Windkraftanlagen mit einer Höhe von 150 Metern kann nicht hingenommen werden. Um eine ungefähre Vorstellung von der Höhe zu bekommen: Der Wahnbeker Fernmeldeturm, den man auch von Moorriem aus sehr gut sehen kann, ist „nur“ 134 Meter hoch. (...) Die Windräder bringen nicht nur tagsüber Unruhe in die Landschaft, sondern auch nachts durch ihre weit strahlenden Blinkfeuer.

Alle Moorriemer täten gut daran, sich (...) gegen diese Gigantonomie vor ihrer Haustür zu wehren und sich den Protestierenden anzuschließen. Die Elsflether (...) sollten die Moorriemer in ihrem Kampf unterstützen. Geht es doch darum, ihren schönsten Stadtteil, ihre „gute Stube“, für sich und nachfolgende Generationen zu erhalten. Der Bau dieser riesigen Windkraftwerke würde sie unwiederbringlich zerstören. Mögen die Moorriemer ihren „Kampf gegen die Windmühlenflügel“ erfolgreich bestehen.“

Manfred Meins, Ipwege

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.