NORDENHAM Für die zunächst geplante Kulturwoche wäre der Aufwand doch etwas zu groß gewesen. Aber auch das Vier-Tages-Programm, mit dem das Theater Fatale seine neue Spielstätte einweiht, kann sich sehen lassen. Die offizielle Eröffnung seines Domizils im generalüberholten Güterschuppen an der Müllerstraße feiert der Verein am Freitag, 14. September, im Kreise geladener Gäste. Bei der um 19 Uhr beginnenden Veranstaltung tritt der Vorsitzende der Goethe-Gesellschaft Nordenham, Burkhard Leimbach, als Festredner auf. Am Sonnabend, 15. September, haben dann alle interessierten Kulturfreunde bei einem Tag der offenen Tür die Gelegenheit, sich einen Eindruck von dem Fatale-Haus zu verschaffen.

Bei der öffentlichen Einweihungsparty am Sonnabend sind Besucher von 10 bis 18 Uhr willkommen. Sie können nicht nur die renovierten Räume in Augenschein nehmen, sondern bekommen auch Live-Musik und Vorführungen geboten. Mit dabei sind der Shanty-Chor Nordenham, der Kinderzirkus Fantaasi und die Stepptanz-Gruppe des SV Nordenham. Der Eintritt ist kostenlos.

Am Sonntag, 16. September, geht das Festprogramm im Güterschuppen um 20 Uhr mit einer szenischen Lesung weiter, zu der der Verein Literatur-Plus Wesermarsch einlädt. Den Abend gestalten Mitglieder der Oldenburger Autorengruppe Wortstatt, die Lyrik und Prosa zum Thema Wind präsentieren. Karten für diese Veranstaltung sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Töllner ( 21147) erhältlich.

Am Montag, 17. September, stehen die Kinder im Mittelpunkt. Die Buchhandlung von Bestenbostel richtet ab 15 Uhr im Güterschuppen einen Themennachmittag aus, der sich um die Buchhreihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ rankt. Das Angebot richtet sich an Mädchen und Jungen im Alter von vier bis sieben Jahren. Die etwa einstündige Veranstaltung leitet die Literaturvermittlerin und Theaterpädagogin Sylvia Krupicka. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung von Bestenbostel ( 923040).

Seine Premiere als Theaterhaus erlebt der Güterschuppen am Donnerstag, 20. September. Dann inszenieren die Fatalen dort ab 20 Uhr ihr erstes Heimspiel mit dem Stück „Außer Kontrolle“. Regie führt der abwechselnd in Russland und Deutschland lebende Theater-Profi Vladimir Egorov. Die turbulente Boulevardkomödie handelt von den Irrungen und Wirrungen, mit denen sich ein verhindeter Ehebrecher herumschlagen muss. Das temporeiche Stück hat der Brite Ray Cooney geschrieben. Mitwirkende auf der Bühne sind Birgit Glückselig, Petra Koenitzer-Krüger, Inge Hoppe, Nicole Funk, Detlef Glückselig, Rolf Wilkens, René Maréchal, Olaf de Grave und Harri Kühn.

Bis Ende Oktober finden noch 14 weitere Aufführungen von „Außer Kontrolle“ statt. Vorverkaufsstelle ist das Büro des Vereins Nordenham Marketing & Touristik am Marktplatz ( 93640).

Theater Fatale im Internet unter www.theater-fatale.com

Theaterfreunde investieren 5000 Arbeitsstunden

Eigentümerin des Güterschuppens ist die Stadt Nordenham. Sie hatte das lange Zeit ungenutzte Klinkergebäude an der Müllerstraße der Deutschen Bahn abgekauft. Der Verein Theater Fatale ist seit dem 1. Januar 2006 Mieter des Güterschuppens. Der Vertrag wurde zunächst für fünf Jahre abgeschlossen – mit der Option auf eine Verlängerung. Den 160 Mitglieder zählenden Theaterverein gibt es seit dem Jahr 2000. Seine bisherigen Spielstätten befanden sich im Abbehauser Dorfkrug, in der Stadthalle Friedeburg und in der Jahnhalle.

108 Sitzpläze befinden sich im Theatersaal des Güterschuppens. Unter Verwendung mobiler Stellelemente ist eine aufsteigende Bestuhlung möglich. Zu den weiteren Räumlichkeiten in dem etwa 500 m² großen Gebäude gehören ein Thekenbereich, ein Clubzimmer und ein neuer Sanitärtrakt. Die Fatalen, die sich am Umbau mit einer Eigenleistung von rund 5000 Arbeitsstunden beteiligten, stellen ihr Domizil gehen Zahlung einer Nutzungsgebühr auch anderen Kulturschaffenden zur Verfügung.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.