Golzwarden Das Ja-Wort haben sich am Freitag Thorben und Vanessa Witte als erstes Brautpaar nach dem Brand der St.-Bartholomäus-Kirche in Golzwarden gegeben. Die Trauung fand im Pastorengarten des Pfarrbezirks statt. Pfarrer Dirk Jährig traute das glückliche Paar.

Es war ein herrlicher Sommertag bei angenehmen Temperaturen. Ein lauer Wind sorgte dennoch für etwas Abkühlung. Die Sitzbänke für die etwa 100 Gäste vor dem Pfarrhaus waren mit weißen Hussen bezogen worden, wie auch die sechs Stühle für das Brautpaar und deren Trauzeugen. Der provisorische Altar war mit Blumen und Kerzen geschmückt. Als sichtbares Zeichen des christlichen Glaubens stand ein hölzernes Kreuz mittig auf dem mit einer weißen Decke versehenen Tisch und erinnerte daran, dass Kirche überall dort sein kann, wo Menschen zusammenkommen.

Und so erinnerte Pfarrer Dirk Jährig dann auch an das Unglück, das der evangelischen Kirchengemeinde an der Weser am 4. Juli widerfahren ist. Ein Feuer hatte einen Großteil des Altarraums und des Dachstuhles schwer beschädigt. Der Kirchenraum sei zwar etwas Besonderes, merkte der Geistliche an. Aber im Moment bliebe der Gemeinde nichts anderes übrig, als den Gottesdienst auf diese Weise zu feiern – nämlich im Freien und umrahmt von sich hoch aufragenden Bäumen.

Es war eine ganz besondere, einzigartige Atmosphäre für die Hochzeitsgäste. Für den Bräutigam war keine andere Kirche in Frage gekommen, um sich trauen zu lassen. Thorben Witte ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Golzwarden. Als die Meldung vom Brand kam, eilte er wie viele andere seiner Feuerwehrkameraden zur Kirche, um das Schlimmste zu verhindern. Schließlich wollte er einige Wochen später in der St.-Bartholomäus-Kirche heiraten. Doch alle Bemühungen waren vergeblich. Zwar wurde die Kirche durch das Feuer nicht völlig zerstört, aber an eine Trauung im Inneren war nicht mehr zu denken.

Da Thorben Witte auf jeden Fall in Golzwarden heiraten wollte, fragte er nach, ob die Trauung nicht im Garten stattfinden könne. Sein Wunsch ging in Erfüllung. „Viele Leute haben mitgeholfen, die Familie hat das toll organisiert“, freute sich dann auch Pfarrer Dirk Jährig über das gelungene Fest, bei dem Sören Suhr das E-Piano spielte, Wiebke Wienken als Überraschungsgast einen Gesangspart übernahm und André Michels die Glocken per Hand läutete. „In der Kirche gibt es ja keinen Strom“, merkte der Pfarrer an.

Neben dem Brautpaar gab es noch ein weiteres Festpaar. Auf den Tag genau vor 34 Jahren hatten sich Bernd und Antje Witte, die Eltern des Bräutigams, das Ja-Wort gegeben – in der Golzwardener St.-Bartholomäus-Kirche.

Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.