Ð -Bericht vom 22. September: „Mode W: Widerspruch aus Nordenham“.

Wir leben in der Wesermarsch, aber einige Nordenhamerinnen und Nordenhamer leben wohl ausschließlich in der Stadt Nordenham.

Wenn davon die Rede ist, dass die Stadt Nordenham Widerspruch gegen die Erweiterung von Mode W eingelegt hat, so bezieht sich diese Haltung mit Sicherheit nicht durchweg auf alle Stadtratsmitglieder. Es ist ganz allein der Haltung des Bürgermeisters Hans Francksen zu verdanken, dass nun wieder Unfrieden in die ganze Sache kommt. Allein der Bürgermeister in Nordenham hat diesen Widerspruch auf den Weg gebracht – und plötzlich geht in der Stadtverwaltung Nordenham alles schnell, in anderen Angelegenheiten werden oft Monate gebraucht, um Themen anzusetzen. Ganz so wie man ’s eben braucht.Als Nordenhamerin unterstütze ich die Erweiterung von Mode W. Mode W ist ein Anziehungspunkt in der Wesermarsch. Und ich schaue nicht eben neidisch nach Moorriem, dass sie einen solchen Anziehungspunkt auf dem Lande haben, sondern unterstütze das Vorhaben. Dieses hat übrigens eine Wesermarsch weite Ausstrahlung, von der auch Nordenham profitieren kann. Aber ich habe den Eindruck, dass seitens des Bürgermeisters von Nordenham mit dieser Aktion wieder mal versucht wird, als Gegenpol zum Landkreis Wesermarsch aufzutreten. Mein Eindruck ist, dass es gar nicht mehr um das Vorhaben selbst geht. Aber erinnere ich mich richtig: Ist diese Verfahrensweise zur Erteilung der Baugenehmigung denn nicht vor kurzem erst rechtlich abgestimmt worden mit dem Landesministerium? Was also soll das, Widerspruch um des Widerspruchs willen? Offensichtlich haben die Nordenhamer den Nordenham-Hut auf. Und Gönnen können ist eine hohe Kunst. Das bislang Geschriebene sei ganz ausdrücklich auch an den Bürgermeister der Stadt Brake gerrichtet.Ich frage mich: Wo ist die Kreativität der Nordenhamer Geschäfte? Wo ist die Kreativität in der Bauplanung in Nordenham? Wo ist eine langfristige und Ortsteil übergreifende Planung für Nordenham? Wie sieht Nordenhams Einzelhandel in 15 bis 20 Jahren aus? (...)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Uta Elb, Nordenham

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.