Nordenham Der Kreisverband der Musikvereine Wesermarsch will sich verstärkt um Sponsoren bemühen. Damit soll die Kasse wieder etwas aufgefüllt werden – vor allem für das Kreismusikfest, das der Fanfaren- und Spielmannszug Seefeld im Herbst ausrichten will.

Darüber waren sich die Vorstände der acht Mitgliedsvereine in der Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der St.-Willehad-Schule einig. Ausrichter war diesmal die Stadtkapelle Nordenham. Die Vorsitzende Ilse Büsing – sie ist seit 40 Jahren beim Musikverein Schweiburg aktiv – will jetzt mögliche Spender ansprechen.

Geduldsfaden reißt

Die Ebbe in der Kasse hat mehrere Ursachen. So haben im vergangenen Jahr zwei Musikvereine den Kreisverband verlassen. Der Musikverein Jaderberg formierte sich neu, gab sich den Namen Orchester Mediante und trat aus dem Kreisverband aus. Ausgeschlossen werden musste die Show- und Drumband Blue Eagles aus Lemwerder, weil sie Mitgliedsbeiträge nicht bezahlt hatte. „Wir haben mehrfach versucht Kontakt aufzunehmen und die Beiträge angemahnt – dann ist uns der Geduldsfaden gerissen“, sagte Ilse Büsing wütend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiteres Loch reißt die Anschaffung einer neuen Vereinssoftware in die Kasse. Sie muss den hohen Ansprüchen des Niedersächsischen Musikverbandes gerecht werden. Der akzeptiert ab diesem Jahr bei der Verwaltung der Mitglieder und Beiträge keine Meldungen auf Papier und keine schlecht formatierten Tabellen mehr.

Alle Kreisverbände sollen jetzt mit einer bestimmten Datensoftware arbeiten. „Wir können nicht mehr vor der Technik weglaufen – da müssen wir nun ohne Heulen irgendwie durch“, gab Ilse Büsing die Richtung vor. Daher beschloss die Versammlung einstimmig, das Programm anzuschaffen und zwei Verbandsmitglieder – darunter den Internet-Beauftragten Mirko Schomaker – für eine Software-Schulung anzumelden.

Die Jahreshauptversammlung wählte Ilse Büsing als Erste Vorsitzende wieder. Zweiter Vorsitzender ist Uwe Kleen (Fanfaren- und Spielmannszug Seefeld), Kassenwartin Anke Schellstede (Spielmanns- und Trompetenzug Neuenkoop-Köter- ende), Schriftführer Markus Dollerschell, Webmaster Mirko Schomaker (beide Fanfaren- und Spielmannszug Seefeld) sowie Pressewart Andreas Decker (Jugend- und Musikzug Rodenkirchen).

Fachwart Blasmusik ist Dieter Büsing vom Musikzug Schweiburg und Fachwartin Spielmannszug und Musik in Bewegung Anke Schellstede.

Wilde Runde

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte die Vorsitzende Ilse Büsing an das gemeinsame Grillfest mit 90 Teilnehmern und die sogenannte „Wilde Runde“ , zu der alle Vereinsmitglieder einmal im Jahr zum geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen eingeladen werden. Auch der fachliche Austausch der Vereine untereinander habe wieder sehr gut funktioniert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.