NORDENHAM Die JubiläumsNarzissen, die Fritz Jacob und seine Mitstreiter zum 100-jährigen Bestehen der Stadt Nordenham gepflanzt haben, lassen inzwischen ihre Blüten hängen. Und mit dem Abschluss des Gewinnspiels (siehe Kasten links), bei dem die Teilnehmer die Anzahl der Zwiebeln tippen mussten, die im Blumen-Labyrinth im Museumspark stecken, ist für Fritz Jacob die Bürgeraktion „Narzissen 2008“ abgeschlossen. Aber wer den 72-Jährigen kennt, wird nicht verwundert sein, dass er schon wieder neue Pläne schmiedet. Nach der Narzissen-Aktion ist vor der Narzissen-Aktion: Fritz Jacob hat eine Neuauflage der Frühlingsblumen-Initiative fest im Visier.

Und er hat auch schon einen Termin ausgeguckt: Sonnabend, den 20. September. In der Hoffnung, dass die Erde dann nicht ganz so matschig ist wie im vergangenen Jahr, hat Fritz Jacob die Pflanzaktion um zwei Wochen vorverlegt. Die positive Resonanz in der Nordenhamer Bevölkerung habe ihm Mut gemacht, sagt der 72-Jährige. „Ich habe mich über das Lob und über die vielen Leserbriefe in den Zeitungen sehr gefreut.“

Im vergangenen Jahr waren 5000 Euro für die Anschaffung der Blumenzwiebeln zusammengekommen. Auch bei der Neuauflage ist Fritz Jacob auf Spenden angewiesen. Die Bürgeraktion soll nach dem bewährten Muster über die Bühne gehen. Es werden Löcher vorgebohrt, anschließend bringen die freiwilligen Helfer die Blumenzwiebeln in die Erde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fritz Jacob hat sich auch schon Gedanken gemacht, an welchen Stellen das Blütenmeer gedeihen soll. Ihm schweben der Wasserlauf am Marktplatz vor, die Grünanlage zwischen Gymnasium und Walther-Rathenau-Straße, die Gateteiche, der Mittelweg und der Bereich am Fähranleger in Blexen. Fritz Jacob hofft, dass sich auch außerhalb des Stadtzentrums Initiativen bilden und dass sich viele Bürger ermuntert fühlen, in ihren eigenen Gärten Narzissen zu pflanzen. Bestellungen für die Blumenzwiebeln nimmt er gerne entgegen.

Die 40 000 Narzissen der Sorte Tête a Tête, die 2007 gepflanzt wurden, werden sich nach Auskunft von Wolfgang Donner auch 2009 wieder sprießen und sogar Nachwuchs bekommen. Voraussetzung ist allerdings, dass sie bis Juni nicht gemäht werden. Das hatten Wolfgang Donner und Fritz Jacob bei einem Besuch des holländischen Blumenzwiebel-Lieferanten in Holland erfahren. Der städtische Bauhof, für dessen Unterstützung die beiden sehr dankbar sind, ist informiert.

In der Entstehung ist zurzeit eine Bilderdokumentation der Narzissen-Initiative in Form eines Buches.

2231 Zwiebeln

Ein Einsender schätzte die Zahl der Blumenzwiebeln, die im Narzissen-Labyrinth im Museumspark stecken, auf 100. Aber auch der Teilnehmer, der von 150 000 Zwiebeln ausging, lag mit seiner Schätzung weit daneben. Tatsächlich waren 2231 Narzissenzwiebeln für das Labyrinth gepflanzt worden. Walli Trautmann aus Brake kam dieser Zahl mit 2200 am nächsten. Sie ist die Siegerin beim Narzissen-Gewinnspiel und gewinnt 50 Euro. Die weiteren Gewinner sind Kirsten Ramke aus Brake (Raclette) sowie die Nordenhamer Kerstina Barth (Lego-Fußballkicker), Bernhard Röper (Reisetasche, Fußball), Horst Spindler (Tankgutschein), L. Lammers (Gutschein Arko), Hannah Claassen (Blumengutschein, Regenschirm), Georg-Werner Biermann (Buchpreis, Karten für Theater Fatale), Ingo Krusche (Buchpreis) und Sonja Müller aus Jade (Buchpreis, Regenschirm). Die Gewinner können ihre Preise bei der tebo-Agentur von Fritz Jacob, Hansingstraße 45b, abholen. Sie sollten aber vorher unter 04731/6188 einen Termin

vereinbaren.

2231 Zwiebeln

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.