Brake Zwischen Krippe und Tannenbaum werden die 300 Besucher vom Vorstandsvorsitzenden des Centraltheaters, Norbert Ostendorf, und dem Pfarrer der Braker Stadtkirche, Martin Röker, feierlich begrüßt. Da das Centraltheather noch nicht wieder zur Verfügung steht, hatte Ostendorf zuvor im Rahmen von „CTB on Tour“ Pfarrer Röken gefragt, ob die Stadtkirche für dieses Event überhaupt zur Verfügung stehen würde. Martin Röker hielt das für eine sehr gute Idee und stimmte dem Vorhaben direkt zu.

Zum Auftakt des abendlichen Konzerts spielte der Singer und Songwriter Philipp Naber aus der Gruppe „Day By Night“ Stücke aus seinem neuen Repertoire vor, die er im nächsten Jahr veröffentlichen will. Ursprünglich wollte das Duo gemeinsam auftreten, jedoch musste Band-Kollege Samath Perera kurzfristig in sein Heimatland zurück. Dies hielt Naber jedoch nicht davon ab, alleine vor dem großen Publikum zu spielen.

Nach einer kurzen Pause kam dann der überraschende Auftritt Jonahs. Anfangs hörte man leise jemanden Gitarre spielen, diese wurde immer lauter und dann kamen Angelo Mammone und Christian Steenken aus einem Raum und gingen, während sie ihr erstes Lied performten, langsam in Richtung Bühne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während ihres Auftrittes spielten die beiden unter anderem Lieder aus ihrem neuen Album. Zwischen den Liedern erzählten die beiden von ihren bisherigen Erfahrungen und davon, wie sie bekannt wurden.

Anfangs spielten die beiden Braker noch auf Wohnzimmerkonzerten, später dann im Duc d’Alben und im Centraltheater. Als dann im Herbst 2014 ihr Lied dank einer Vodafone-Kampagne bekannt wurde, gelang ihnen der Durchbruch. Heute ziehen sie auf ihren Touren durch die Großstädte Deutschlands und haben ein eigenes Management.

Trotz allem hängt das Duo an lieb gewonnenen Traditionen. So sei ein Stopp in Brake auf jeder Tour ist ein Muss. Außerdem gehört es zur Tradition, auf der Fahrt zum Konzert das Radio einzuschalten und den ersten Song, der läuft, am Abend zu spielen. In diesem Fall war es ein Song von Bruce Springsteen.

Als Zugabe spielten Jonah dann noch Free Fallin‘ vom Tom Petty und animierten das Publikum zum Mitsingen. Anschließend bedankten sie sich für den tosenden Applaus der sie „wirklich jedes Jahr weghaut“, indem sie den Verstärker ausschalteten und um Ruhe baten, um ihren allerersten Song unplugged zu spielen.

Alles in allem war die Atmosphäre in der Braker Stadtkirche beeindruckend und besonders zu gleich. Während die Musiker ihre Songs spielten, sorgten Scheinwerfer für eine passende Beleuchtung in der Kirche.

Die wechselnden Farben und das pulsieren der Hintergrundbeleuchtung in Zusammenarbeit mit einer Nebelmaschine und der besonderen Akustik machten das Konzert zu etwas ganz Besonderem.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.