Nordenham Obwohl der Kinderkrebshilfeverein Fussel die Zahl seiner Mitglieder im vergangenen Jahr von 83 auf 91 steigern konnte, ist er nach wie vor ein eher kleiner Verein. Umso erstaunlicher ist es, was die Fussel-Leute Jahr für Jahr auf die Beine stellen. In 2014 hat Fussel wieder fleißig Spenden gesammelt. Und deshalb kann er jetzt wieder das Füllhorn ausschütten. Mit insgesamt 30 000 Euro unterstützt Fussel krebskranke Kinder und deren Familien.

Bei der Jahreshauptversammlung, die am Mittwoch im Vereinsheim Am Luisenhof stattfand, beschlossen die Mitglieder, wohin das Geld fließen soll. 5000 Euro bekommt die Medizinische Hochschule Hannover. Das Geld ist für die Anschaffung von Sportgeräten bestimmt. Wie der Pressewart Georg Modersitzki mitteilt, benötigen die krebskranken Kinder wegen der Infektionsgefahr eigene Geräte. Weitere 5000 Euro steuert Fussel zum Gehalt einer Therapeutin bei, die auf der Krebsstation der Kinderklinik Kreyenbrück arbeitet. 10 000 Euro gehen an das Ronald-McDonald-Haus in Oldenburg. Hier werden Zimmer renoviert. Das Ronald-McDonald-Haus bietet den Eltern krebskranker Kinder Unterkünfte, damit sie so oft wie möglich bei ihnen sein können. Weitere 10 000 Euro sind für die Nachsorgeklinik auf Sylt bestimmt. Von dem Geld sollen unter anderem Spielgeräte und Sitzgruppen für den Außenbereich angeschafft werden.

Vorsitzender: Heiner Westphal
Vorsitzender: Heiner Westphal

Seit 24 Jahren fürFussel im Einsatz

Heiner Westphal ist bei der Jahreshauptversammlung erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. Er hatte den Verein vor 24 Jahren gegründet, seitdem ist er auch Vorsitzender. Dagmar Ostendorf-Esser wurde als Schriftführerin wiedergewählt. Der Verein feiert im nächsten Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich um die Vorbereitungen auf das Jubiläum kümmert.

Darüber hinaus hat der Verein im vergangenen Jahr wieder einen Erholungsurlaub für Familien mit betroffenen Kindern in Butjadingen organisiert und finanziert. Außerdem hat er 500 Euro in die Familienhilfe gegeben. Dabei handelt es sich um Soforthilfen für an Krebs erkrankte Kinder in der Wesermarsch. Mit allen Zuwendungen unterstützt Fussel Anschaffungen, die von den Kassen nicht übernommen werden, aber aus Sicht des Vereins notwendig und sinnvoll sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An diesem Freitag kommen einmal mehr Familien aus ganz Niedersachsen auf Einladung von Fussel zu einem Erholungsaufenthalt nach Butjadingen. Erwartet werden 15 Familien, insgesamt 78 Kinder und Erwachsene. Sie können sich eine Woche lang von den Strapazen erholen, die eine Krebserkrankung mit sich bringt.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.