Elsfleth „Im Jahr 2017 ist in Elsfleth viel passiert und in den kommenden Jahren wird noch viel passieren.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeisterin Brigitte Fuchs in der Stadthalle den großen Kreis Elsflether Seniorinnen und Senioren, die sich zur traditionellen Weihnachtsfeier der evangelischen Kirchengemeinde St. Nicolai getroffen hatten.

Brigitte Fuchs umriss den Stand der zahlreichen Bauvorhaben, wie die Neubauten der Einkaufsmärkte, den Bau der Rettungswache und den noch nicht abgeschlossenen Bau des Radweges an der Nordermoorer Hellmer.

Was noch längst nicht allen Besuchern der Stadthalle aufgefallen ist: Im Foyer hat die Stadt Elsfleth einen Lift für Rollstühle installieren lassen. Auch der Leerstand im ehemaligen Martime-Gebäude ist Geschichte, dort befinden sich jetzt Büros von Omni-Pac, der Raiffeisenbank Wesermarsch-Süd und der Firma Marcare.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dem Spender Helmut Patz, sowie den Frauen des „Schmücke-Teams“ sprach Fuchs ihren besonderen Dank für den tollen Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz aus. Den Senioren riet die Bürgermeisterin: „Schauen Sie auf ihren Nächsten, haben Sie Zeit, hören Sie zu und freuen Sie sich an kleinen Dingen, die auch große Freude bringen.“

Für weihnachtliche Stimmung sorgte in der Stadthalle der gemütliche Klönschnack mit Freunden und Bekannten bei Kaffee und Kuchen, die festlichen Weihnachtslieder der Kirchenchöre unter der Leitung von Dr. Rainer Nothbaum, und die plattdeutschen Vertellsells. Jan Dirk Schaefer brachte seine Zuhörer mit Rudolf Kinaus „Wiehnachtsbööm up de Straat“ zum Schmunzeln.

An der langjährigen Tradition des Krippenspiels wurde nicht gerüttelt. Mit ganz tollen Kostümen stellte die Kindergruppe unter der Leitung von Uschi Jahnke die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium auf der Bühne nach. Für die jugendlichen Darsteller gab es viel Applaus von den Gästen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.