Elsfleth Mit Balalaika sind sie diesmal am Start. Die Blindfische gehen im Zuge des Kindermusikfestivals auf Tour. Das Abschlusskonzert findet am 27. Oktober in der Stadthalle in Elsfleth statt.

Alles was zu zupfen ist, steht im Fokus, zusammengefasst unter dem Titel „zart besaitet“: „Beginnen wird das Konzert mit Liedern auf der Konzertharfe“, weiß Rolf Weinert, Mitglied beim Kinderliederensemble Blindfische.

Dafür bekommen sie Verstärkung von Maria Todtenhaupt. Die freischaffende Harfenistin, die in Bremen studierte und in Berlin lebt, darf den Auftakt geben. Vor Kindern hat sie noch nie spielen dürfen. Zuerst wird sie den Mädchen und Jungen ihre Konzertgeige mit einer kleinen Geschichte vorstellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann kommen die Blindfische an die Reihe. Die beliebte Rockmusikband für Kinder, bestehend aus den Künstlern Andi Steil, Rolf Weinert und Roland Buchholz, wird den Kindern im Publikum ein lustiges Programm mit vielen musikalischen Mitmachaktionen bieten.

Aber nicht nur als Zuschauer sind Kinder willkommen. Knapp 40 Kinder jeweils aus der Grundschule Elsfleth und der Grundschule Moorriem werden mit auf der Bühne stehen. Die Proben dafür laufen schon fleißig, weiß Elsfleths Grundschulleiterin Karen Freels: „In Kooperation mit der Musikschule proben unsere 3. und 4. Klassen bereits die Lieder ’Cowboy’ und ’King Kong’ der Blindfische ein.“ Zu hören sein werden auch die Rhythmus-AG der Grundschule Moorriem unter der Leitung von Nadine Steenken sowie die Musik-AG der Grundschule Elsfleth unter der Leitung von Evelyne Wurm.

Rolf Weinert macht auf eine andere Betonung des Mottos „zart besaitet“ aufmerksam: „Kinder haben sehr zarte Seiten, auf die sollte man Rücksicht nehmen.“ Daher startet das Trio zunächst mit zarten Klängen der Mandoline, Ukulele, Balalaika und Co. Gegen Ende darf es mit der E-Gitarre ruhig etwas rockiger werden.

Das Musiker-Duo Ratz Fatz ist bei Fans des Oldenburger Kindermusikfestival ebenfalls bereits bekannt. Die beiden österreichischen Musiker studierten am renommierten Salzburger Mozarteum und bringen Witz und Clownerie auf die Bühne.

Dass Kinder an die Musik herangeführt werden, ist allen Beteiligten ein besonderes Anliegen. „Wir freuen uns, dass die Stadt Elsfleth die Stadthalle kostenfrei zur Verfügung stellt“, sagt Zuzana Pesselová, Vorsitzende des Vereins Musik für Kinder Oldenburg. Zum Großteil gefördert wird diese Tournee durch die EWE-Stiftung. Schirmherr für das Projekt ist der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler (CDU), der ja aus Berne stammt.

Karten gibt es für sieben Euro („für große und kleine Menschen“) im Vorverkauf im Reisebüro Holiday Land an der Steinstraße 31 in Elsfleth.

Freya Adameck Redakteurin / Redaktion Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.