RODENKIRCHEN „Noch einmal“, schreien alle wie aus einem Munde. Obwohl die Teilnehmer der Ferienpassaktion im Rodenkircher Jugendzentrum schon ziemlich aus der Puste sind und nach Luft schnappen, wollen sie sofort weitermachen. Tanzlehrer Michael Ebbers, genannt „Ebby“, hat die zehn Mädchen und einen Jungen im Alter von 8 bis 15 Jahren richtig heiß gemacht auf seinen fetzigen Tanz zur Musik von Cascade.

Er öffnet noch zwei Fenster, damit es in dem Raum nicht zu stickig wird. Als die Musik einsetzt, bewegen sich die Ferienpasskinder sportlich und ehrgeizig mit dynamischen Schrittfolgen und viel körperlichem Einsatz zu den peppigen Rhythmen. Freestyle-Elemente wechseln sich mit Hacke-Spitze oder Seitwärts-Schritten ab, es wird gehopst und gelacht. Denn „Ebby“ achtet darauf, dass die Teilnehmer nicht bierernst, sondern mit viel Lust an die Sache gehen und ihren Spáß haben.

„Die Tänze werden immer besser, oder?“, fragt er in die Runde und spontan kommt ein „Weil du sie machst:“ zurück. „Ich werde gleich rot“,kontert „Ebby“ und grinst über das ganze Gesicht. Er bekommt von seinen Schülern oftmals ein positives Feedback und freut sich darüber natürlich sehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwei Stunden haben sie nun schon an dem sportlichen Tanz geübt und die Kinder und Jugendlichen zeigen keinerlei Ermüdungserscheinungen. Noch immer sind sie mit Feuereifer dabei und wollen ihre Schritte noch weiter perfektionieren. „Ebby“ lässt sie schließlich den ganzen Tanz alleine vorführen und beobachtet die Szenerie nur. Erst im zweiten Teil muss er eingreifen und geht wieder an die Front, um die richtigen Schritte zu zeigen.

Für Michelle Bussler war es die erste Tanzstunde überhaupt. Seit längerer Zeit hegt sie schon den Wunsch, in „Ebby’s“ Background-Dancing einzusteigen, doch ihre Mutter weigert sich noch. Die zehnjährige Rodenkircherin ist mit zwei Freundinnen zur Ferienpassaktion gekommen und genießt jede Minute. „Ebby“ verspricht, sich später mit ihrer Mutter zu unterhalten und ein gutes Wort für sie einzulegen.

Auch Jannick Bittner hat seinen Spaß unter all den Mädels. Es stört ihn überhaupt nicht, das er er als einziger Junge teilnimmt. Es ist seine erste Tanzstunde und er möchte nach den Ferien einen Tanzkurs belegen. „Es war ungewohnt für mich, aber ,Ebby’ hat alles gut erklärt“, sagt der 14-Jährige und steckt seine Teilnahmeurkunde ein. Eine Bescheinigung bekommen alle Ferienpasskinder an diesem Tag, auch die, die bereits bei „Ebby’s“ Tanzgruppen mitmachen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.