Diekmannshausen Ja, es darf und kann getanzt werden. Oder sanft mit dem Fuß gewippt oder nur still genossen werden, was sich da musikalisch zwischen den alten Wasserpumpen und -speichern musikalisch entfaltet. Denn ab April startet die neue Konzertreihe „KaskadeLive – ein musikalischer Frühaufsteher“ in der Kaskade des OOWV in Diekmannshausen. Immer am ersten Sonntag eines Monats werden dort zwischen 11 und 13 Uhr Musiker aus der Region auftreten. Los geht’s am 7. April mit „Stufe 3“. Die Band liefert deutschsprachigen Rock und Pop.

Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband ist Gastgeber und bietet den wechselnden Akteuren mit der Pumpenhalle einen ungewöhnlichen und beeindruckenden Rahmen für den musikalischen Auftritt – weit abseits der Atmosphäre eines schlichten Veranstaltungsraumes. Ideengeber und Organisator hinter dem neuen Angebot ist aber Uli Dennig. Er ist Mitglied des Kulturvereins Jade, selbst leidenschaftlicher Musiker und einer, dem kulturelle Angebote vor Ort per se extrem wichtig sind. Er hatte schon die Akustikbühne in der Hahnenknooper Mühle in Stadland ins Leben gerufen und war nun auf der Suche nach einem neuen Veranstaltungsort für Musikerlebnisse jeglicher Richtung. „Ich kannte die Kaskade, sie war mein erster Ansprechpartner“, so Dennig, der sich mit Dina Leipner, der OOWV-Standortverantwortlichen für die Kaskade, schnell einig wurde.

Alle Termine für 2019 im Überblick

Von April bis November wird es immer am ersten Sonntag im Monat in der Zeit von 11 bis 13 Uhr musikalisch in der Kaskade des OOWV in Diekmannshausen: KaskadeLive – ein musikalischer Frühaufsteher“ heißt die Veranstaltungsreihe, der Eintritt ist kostenlos. Hier die einzelnen Termine und Akteure im Überblick:
7. April: Stufe 3 aus Rodenkirchen, deutschsprachiger Rock und Pop
5. Mai: EO-IPSO aus Rodenkirchen, Rockmusik
2. Juni: Ruhwarder Saitenhiebe aus Butjadingen und Nordenham, Folk
7. Juli: Ceol Agus Craig, irische Musik
4. August: 3 Engel für Jonas aus Jade, ein Mann am Piano – begleitet von seinen drei Engeln
1. September: Jazzmates aus Schortens, Latin und Swing
6. Oktober: Pickin’ Berries aus Wilhelmshaven, akustische Musik aus dem Nordwesten
3. November: The Nordic C aus Nordenham, Folk und Rock

Mehr Infos unter https://www.oowv.de/wissen/lehrpfade-und-infostandorte/informationseinrichtungen/museum-kaskade-in-diekmannshausen/

Auch um geeignete Kandidaten für die musikalischen Sonntage in der Kaskade musste man sich nicht sorgen: Uli Dennig kennt viele Bands, schnell war der Kalender für das laufende Jahr gefüllt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch im kommenden Jahr soll es mit „KaskadeLive“ weitergehen: Musikgruppen, die dann an einem der Sonntage auftreten wollen, können sich per Mail unter kaskadelive@online.de melden. Zwei Voraussetzungen müssen Musikgruppen mitbringen: Sie müssen ein zweistündiges Programm bestreiten können und bei Uli Dennig auf wohlwollende Ohren stoßen. Aber: von der guten Schülerband bis zum Shantychor, von Rock bis Volksmusik – alles darf dabei sein.

Für Dina Leipner vom OOWV ist die neue Konzertreihe eine Bereicherung für die Kaskade in Diekmannshausen, Bäderstraße 2: „Die Pumpenhalle mit ihrer besonderen Akustik eignet sich dafür ganz hervorragend.“ Im Ausrichten kultureller Veranstaltungen habe man Erfahrung, erklärt sie und verweist auf Lesungen und klassische Konzerte.

Besucher der Musikreihe können natürlich nicht nur die Musik genießen, sondern auch die Ausstellung „Trinkwasserversorgung gestern – heute – morgen“ besuchen. Diese informiert auf gut 1000 Quadratmetern über die Bedeutung des Trinkwassers für die Menschen an der Küste, über das Element Wasser, den Klimawandel und den Wasserschutz.

Viele Mitmach- und Medienstationen gehören zur Ausstellung, die dank eines neuen Aufzugs nahezu vollständig barrierefrei erreichbar ist. Der Eintritt zu Ausstellung und Konzert ist frei.

Anja Biewald Redakteurin / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.