Berne Die Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn, die bis heute als „Sisi“ (das ist die historisch korrekte Schreibweise) unvergessen ist, galt im 19. Jahrhundert nicht nur als schönste Frau Europas sondern auch als Vorreiterin der Emanzipation. Doch diese Vorstellung, die die Außenwelt von ihr hatte, trifft auf die Person Elisabeth keineswegs zu. Das Bild der wunderschönen Monarchin will an diesem Freitag die Mezzosopranistin Stefanie Golisch aus Bremen in der Berner Kulturmühle geraderücken. Beginn ist um 20 Uhr.

Laut Stefanie Golisch hat „Sisi“ stets versucht, dem öffentlichen Druck zu entfliehen. Dennoch musste sie sich Zwängen und Gegebenheiten beugen. Zugleich war sie eine Verschwenderin, schrieb unzählige Texte und verehrte zum Beispiel Heinrich Heine glühend.

Stefanie Golisch zeigt diesen Facettenreichtum musikalisch und schauspielerisch. Sie wird Heine-Vertonungen von Franz Schubert, Robert Schumann, Franz Liszt und Johannes Brahms singen, aber auch Sport treiben wie einst „Sisi“, während auf dem Klavier der Gymnastikwalzer von Johann Strauß erklingt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben Engagements für Opern- und Musicalproduktionen ist Stefanie Golisch seit 2012 mit eigenen szenisch-musikalischen Programmen unterwegs. Ihr aktuelles Solo-Programm „Sisi – Träumereien einer Kaiserin“ hatte erst im Februar Premiere in Bremen.

Karten gibt es im Vorverkauf für 14 Euro im Delikato oder unter Telefon  04406/1203; an der Abendkasse werden 16 Euro fällig.


Mehr Infos unter   www.stefaniegolisch.de 
Torsten Wewer Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.