NORDENHAM Michael Ehre ist schon viel herumgekommen in der Welt. Es ist jedoch kein Fernweh, welches ihn dazu veranlasst, Nordenham immer wieder den Rücken zu kehren: Der begnadete Schlagzeuger genießt vielmehr unter seinen Musikerkollegen mittlerweile einen so guten Ruf, dass sie ihn gern zu gemeinsamen Auftritten einladen. Kee Marcello ist einer von ihnen. Der ehemalige Gitarrist der Band Europe lud Michael Ehre jetzt zu seiner Italien-Tournee ein.

Tonstudio in Mailand

Die Einladung erreichte den 37-jährigen Schlagzeuger während seines Asien-Trips mit Uli John Roth (Ex-Scorpions-Gitarrist) und Band in einem japanischen Hotel. Nach einem Auftritt hatte Michael Ehre seine E-Mails abgerufen und die Botschaft von Kee Marcello gelesen. „Das passte perfekt“, sagt Michael Ehre. Und so hängte er an die Japan-Reise noch mehrere kleinere Konzerte in Italien an. In einem Mailänder Tonstudio schließlich wurde noch sein Schlagzeugspiel für eine Platte mit Kee Marcello aufgenommen, die in diesem Jahr erscheint. Sechs Titel spielte Michael Ehre an zwei Tagen in Mailand ein, den Rest lieferte er aus Nordenham nach. Das Ergebnis ist gemäßigter, melodiöser Hardrock.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit gut zehn Jahren schiebt Michael Ehre seine Musiker-Karriere an, seit 2001 ist er mit der Heavy-Metal-Band Metalium verbunden. Für ihn geht es kontinuierlich aufwärts. „Ich bin dankbar, dass ich nicht auf eine Band und Stilrichtung beschränkt bin“, merkt der gebürtige Braker an. Sollte DJ Bobo einmal anrufen, würde er auch für ihn die Sticks kreisen lassen, sagt er schmunzelnd. Doch die kolossaleren Töne haben es ihm angetan: Mit Metalium hat er im Frühjahr auf Mallorca die achte CD aufgenommen, die im Herbst auf den Markt kommt. Und nach einer dreijährigen Pause will die Band im kommenden Jahr wieder touren.

So lange muss der 37-Jährige jedoch nicht warten. Sein Tourenplan steht bereits bis August fest. Ab Montag ist er mit dem Schweden Kee Marcello unterwegs. Der Göteborger und Uli Jon Roth treten mit Michael Ehre bei einem Festival in Spanien auf. Hinzu kommen Gigs mit Metalium. Beim Wacken-Konzert ist Michael Ehre ebenfalls mit von der Partie. Und dann gibt er noch seinen ersten Workshop in einem Goslarer Tonstudio. „Ich habe vermehrt Anfragen von außerhalb“, erzählt Michael Ehre. Neben Bands, die ihn buchen, ist auch der UFO-Gitarrist Vinnie Moore für ein Solo-Projekt auf den Nordenhamer aufmerksam geworden.

Ex-Rainbow-Gitarrist

Bei all dem Engagement bleibt kaum Zeit für ein eigenes Projekt. Und doch hat der 37-Jährige unter der Mitwirkung des Ex-Rainbow-Gitarristen Doogie White zwölf Stücke für eine CD erstellt. Das Ganze soll mit der Stimme eines italienischen Sängers unterlegt werden. Danach sucht Michael Ehre eine Plattenfirma, die seine Musik vertreibt. Er ist zuversichtlich, dass ihm das gelingt.

Zuvor wird er mit Kee Marcello und Band zu hören sein. „Er ist einer der witzigsten und stressfreiesten Menschen, die ich kenne“, sagt er über den Gitarristen, der lange Zeit in Deutschland lebte und die Sprache fließend spricht. Es gibt also keine Verständigungsschwierigkeiten. Davon können sich die Besucher beim Konzert am 31. Mai in der Jahnhalle überzeugen.

Für den Schlagzeuger geht es kontinuierlich aufwärts

Gemeinsam mit Kee Marcello, Ex-Gitarrist von Europe, und Band tritt der Nordenhamer Schlagzeuger Michael Ehre am Sonntag, 31. Mai, in der Jahnhalle auf. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten für das Gastspiel der Musiker gibt es bei Nordenham Marketing & Touristik, 93640.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.