RODENKIRCHEN In lustiger Runde fand jetzt die Jahreshauptversammlung des Bürgervereines Strohausen in der Gaststätte Friesenheim statt. Nicht nur der Jahresrückblick vom Vorsitzenden Manfred Diehm gab Anlass zur Freude, auch in der Versammlung herrschte eine muntere Stimmung, die des öfteren mit der Vereinsglocke gebremst werden musste.

Da es bei den Vorstandswahlen keinen anderen Vorschlag gab, stellte sich Manfred Diehm erneut zur Wahl. Auch sein Stellvertreter Onno Ficke, Kassenwart Heinz Segebade und Schriftführer Klaus Gabriel-Jürgens wurden in ihren Ämtern bestätigt. In den Beirat wurden Ute Budelmann, Kurt Neubauer und Gerd Müller gewählt. Obwohl noch einige Vorschläge für den Vergnügungsausschuss geäußert wurden, wurde dieser nicht weiter aufgestockt.

Es wurden aber die Namen der arbeitswilligen Mitglieder notiert, die dann bei bestimmten Projekten kontaktiert werden können. Somit sind momentan Lotte Bohlken, Lore Segebade, Ute Budelmann, Inge Diehm, Kurt Neubauer und Heinrich Koopmann die Ansprechpartner im Vergnügungsausschuss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Gerätewart Gerhard Müller und Reiner Stegmann, der für den Wassersport zuständig ist, haben ebenfalls feste Aufgaben im Verein. Die Homepage betreuen Lore Segebade, Kurt Neubauer und Hans-Heinrich Neubauer. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Dieter Terno und Alf Marquard in Abwesenheit geehrt.

Wie in jedem Jahr veranstaltet der Bürgerverein Strohausen auch in 2011 seinen beliebten Skat- und Knobelabend im Friesenheim und lädt dazu alle Interessierten für den 18. Februar ab 19 Uhr ein. Das Osterfeuer wird am Ostersonnabend, 23. April, hinter dem Deich in Strohausen abgebrannt werden.

Zur zweitägigen Maifeier mit Setzen des großen Maibaumes am 30. April erwarten die Strohauser wieder zahlreiche Gäste. Nach einem Umzug durch den Rodenkircher Ortsteil wird der Maibaum neben der Druckerei Ritter von vielen Händen hochgezogen, bevor es zum Feiern ins Festzelt zu Füßen des Deiches geht. Nach dem Frühschoppen am Maisonntag werden sich einige Mitglieder am Nachmittag zum Ausklang der Feierlichkeiten auf eine Fahrradtour begeben. Auf den Tagesausflug im August können sich die Mitglieder ebenfalls freuen. Die Tour wird von Vorstandsmitglied Kurt Neubauer ausgearbeitet und ist noch eine Überraschung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.