Delfshausen Die Theaterabende der Speelkoppel Delfshausen sind beliebt. Sie werden auch immer von zahlreichen Theaterfreunden aus der mittleren Wesermarsch, aus den Gemeinden Jade und Ovelgönne besucht. Doch die Theaterabende müssen in diesem Herbst ausfallen.

Die Pressesprecherin Annica von Häfen bestätigte: „Die Speelkoppel Delfshausen wird in dieser Saison leider nicht das geplante Theaterstück „Een fast perfekten Ehemann“ präsentieren.

Abstände einhalten

„Die aktuellen Corona-Abstandsregeln gelten nicht nur für das Publikum im Saal sondern auch für die Schauspieler auf der Bühne. Daher ist es nahezu unmöglich, allen Zuschauern die gewohnt schönen Stunden bei den Aufführungen zu ermöglichen“, erläutert sie. Gemeinsam mit Familie Decker vom Dorfkrug Delfshausen habe man daher entschieden, in diesem Jahr auf die Vorstellungen zu verzichten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Zweite Vorsitzende, Ingeburg Decker, ergänzte, dass die Mitglieder der Speelkoppel die grundsätzliche Entscheidung schon auf der Jahreshauptversammlung vor geraumer Zeit getroffen haben, aber in der Hoffnung auf eventuelle weitere Lockerungen noch ein wenig aufgeschoben hätten. „Wir hätten wirklich gerne gespielt“, machte auch der Erste Vorsitzende Klaus Decker deutlich. Doch Vorfreude sei bekanntlich die schönste Freude, ergänzte er mit einem kleinen Augenzwinkern. So freue sich die Speelkoppel gemeinsam mit dem Publikum auf tolle Vorstellungen im Jahr 2021.

Während der Jahreshauptversammlung gab es dann auch noch eine besondere Ehrung.

Besondere Ehrung

Ingeburg Decker wurde von den anwesenden Mitgliedern zu ihrem 50. Bühnenjubiläum geehrt und mit einem großen Blumenstrauß überrascht. „Jahr für Jahr schaffst du es, deinen Rollen eine ganz besondere Note zu verleihen und bist dir für keine Rolle zu schade“, hob Klaus Decker in einer kurzen Rede ihre Verwandlungsfähigkeit lobend hervor und betonte, dass Ingeburg Decker zusätzlich seit mehreren Jahrzehnten die Geschicke der Speelkoppel leite und auch immer ein glückliches Händchen in der Auswahl der Theaterstücke bewiesen habe.

„Du bist eben unsere Heidi Kabel,“ scherzte er und drückte seine Hoffnung aus, dass Ingeburg Decker noch viele Jahre auf der Bühne stehe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.