Lieder aus der Renaissance bis zum Rock’n Roll wie „Italia Mia“ (Mein Italien) von Francesco Petrarca, „Downtown“ von Tony Hatch oder „Penny Lane“ von John Lennon und Paul Mc Cartney wurden durch Texte und Spielszenen ergänzt und kommentiert.

Das von den rund 30 Chormitgliedern selbst erarbeitete Programm befasst sich mit dem Verlust von Heimat, der Suche nach einer neuen Heimat und der Ausgrenzung von Fremden. Es schwankt zwischen Ernst und Ironie, das Publikum wird zum Mit- und Nachdenken angeregt. Damit bleibt der Oldenburger „Bundschuh“-Chor seinem Selbstverständnis treu. Er versteht sich als politischer Chor, der musikalisch seine Meinung sagt und Fragen stellt zu Themen, die bewegen.

Bei Auftritten zu Hause in Oldenburg und Umgebung sowie in England gemeinsam mit dem „Nottingham Clarion Choir“ erntete der „Bundschuh“-Chor vielfach begeisterten Applaus. Auch das kleine Publikum im BBZ-Forum war vom Chorkonzert begeistert. Dafür bedankte sich der Chor mit einer Zugabe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.