Brake Es war ein kräftiges Geläut, mit dem die 35 Mitglieder des Burschenvereins Rabenstein die Besucher im Famila-Center Brake aufschreckten. Mit lautem, rhythmischen Getöse zogen die Bayern durch die Einkaufspassage. Es war mitunter so laut, dass sich Passanten die Ohren zuhalten musste.

Der Burschenverein Rabenstein aus Brakes Partnerstadt Zwiesel im Bayerischen Wald hat am Freitag zünftig das Binnenhafenfest eingeläutet. Die Mitglieder wollen ihre Stadt Zwiesel an der Unterweser halt würdig vertreten – und dazu stiegen die Burschen am Freitagnachmittag auch noch ins Boot. Es galt, für die Kutterregatta an diesem Samstag zu trainieren. So viel stand fest: Der Burschenverein stellt eine starke Mannschaft.

26 Kutterpull-Teams

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kutterpullregatta mit 26 Teams – darunter jeweils sechs Frauen- und Freizeit-Teams – beginnt am Samstag um acht Uhr auf dem Binnenhafengewässer, organisiert vom Braker Ruder- und Segelverein (BRSV).

Die maritime Meile am Binnenhafen öffnet um 12 Uhr. Auf dem Flohmarkt in der Lindenstraße können Besucher ab 11 Uhr nach Schnäppchen und alten Schätzen stöbern. Bis 18 Uhr werden Trödelwaren an den Ständen angeboten.

Labskaus und Musik

Zum Labskausessen lädt ab 11 Uhr der BRSV am Bootshaus ein. Ab 15 Uhr entern die Wolfsauslasser vom Burschenverein Rabenstein das Gelände. Bei Neptun Hullmann tritt ab 15 Uhr „Big Harry“ mit Band auf. Auf und vor der großen Bühne wird es verschiedene Kinderaktionen geben.

Hafenparty

Nach der Siegerehrung der Kutterpull-Teams auf der Bühne ab 19 Uhr steht im Anschluss die große Hafenparty unter freiem Himmel an. Hier gibt es 70er Jahre Musik der Band „Sweety Glitter & The Sweethearts“. Danach legt DJ Beat Block auf.

„Atair“ zu besichtigen

Seit vier Monaten liegt das Forschungsschiff „Atair“ im Braker Binnenhafen. Zum Binnenhafenfest kann man es besichtigen. Beim „Open Ship“ am Samstag von 12 bis 19 Uhr haben Besucher die Gelegenheit dazu. Das Schiff ist 51 Meter lang und wird vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie neben der Vermessung und Wracksuche auch für Prüfungen zur Verbesserung der Schiffssicherheit eingesetzt. 16 Besatzungsmitglieder arbeiten auf der „Atair“.

Gottesdienst am Hafen

Mit einem maritimen ökumenischen Gottesdienst beginnt um 10 Uhr der Sonntag.

Ab 11 Uhr hat der Lions Club Brake ein Entenrennen auf dem Binnenhafengewässer organisiert. Bei Neptun sorgt die Band „Bitones“ ab 11 Uhr für gute Stimmung. Auch der Flohmarkt wird am Sonntag von 11 bis 18 Uhr in der Lindenstraße geöffnet.

Geschäfte geöffnet

Verkaufsoffener Sonntag ist von 12 bis 17 Uhr in den Geschäften. Die Geschäftsleute in der Innenstadt freuen sich auf viele Besucher.

Mit einem Shantyfestival des Braker Vereins Bootsmannkaffee schließt das Binnenhafenfest ab. Von 13 bis 18 Uhr singen Chöre aus Loxstedt und Wunstorf sowie der Schulschiff Deutschland Chor, der Marinechor Darlowo und natürlich auch der Braker Shantychor.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.