Brake Ein abwechslungsreiches Programm mit hochkarätigen Musikern haben Kreiskantor Gebhard von Hirschhausen, Eleonore Gollenstede und Mitstreiter für das erste Halbjahr zusammengestellt. Die evangelische Kirchengemeinde hat nicht nur Konzerte auf die Beine gestellt. Interessierte dürfen sich auf exzellente Darbietungen in den Gotteshäusern freuen.

 Chor und Orchester

Ein Chor- und Orchesterkonzert wird am Sonntag, 25. Februar, in der Stadtkirche mit Werken von Mozart, die „Vesperae solennes de Dominica“, und Mendelssohn, drei Choralkantaten zu Lutherliedern von Felix Mendelssohn-Bartholdy, geboten. Beginn ist um 17 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Solisten werden Elisabeth von Hirschhausen (Sopran) bei Mozart und Marcus Riedel (Bass) bei Mendelssohn zu hören sein. Dem großen Chor, bestehend aus der Braker Kantorei und dem Chor für geistliche Musik Oldenburg, stehen in der Mozart Vesper das Vokalensemble des Kirchenkreises Wesermarsch gegenüber. Chöre und Solisten werden begleitet vom Kammerorchester St. Anna Bardenfleth. Die Leitung hat Gebhard von Hirschhausen.

Nummerierte Plätze für 15 und Karten zu 10 Euro € für unnummerierte Plätze sind im Kirchenbüro an der Kirchenstraße 24 und in den Buchhandlungen Gollenstede an der Breiten Straße 8 und im Famila-Center erhältlich. Unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

 BSW-Orchester

Am Sonntag, 18. März, gibt das BSW-Orchester Brake unter dem Gastdirigat von Ralf Hesse (Nordenham) ein Konzert in der St. Bartholomäuskirche zu Golzwarden. Beginn ist um 16.30 Uhr.

Die Zuhörer werden auf eine Reise um die Welt mitgenommen. Sie dürfen sich auch auf Klänge der Arp-Schnitger-Orgel im Zusammenspiel mit den Braker Musikern freuen. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende erbeten.

 Chormusik zu Ostern

Die Domkantorei Fürstenwalde gastiert auf ihrer diesjährigen Chorfahrt in Brake. Unter der Leitung von Kirchenmusdirektor Georg Popp bringen die knapp 50 Sängerinnen und Sänger Motetten und Liedsätze aus dem Barock und der Romantik wie zum Beispiel Bach und Mendelssohn zu Gehör. Das Chorkonzert „Jesus Christus herrscht als König“ findet am Donnerstag, 10. Mai, statt. Beginn ist um 18 Uhr in der Stadtkirche. Georg Popp, der in diesem Konzert auch Orgel spielen wird, war bis 1994 in Blexen Kantor und Leiter der Braker Kantorei.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten.

 Accollage zu Gast

„Wien grüßt den Norden“ heißt es am Samstag, 12. Mai, ab 20 Uhr in der Stadtkirche. Das Wiener Akkordeonorchester wird mit dem Niedersächsischen Landesakkordeonorchester Accollage musizieren. Walzerschritt und Wattwanderung: Das sind nur zwei der Extreme, die der Besuch des Wiener Akkordeonclubs mit sich bringt. Brake bietet sich an, spielen doch gleich drei Braker Jungs und Mädels im Landesorchester mit.

Nachdem Accollage im vergangenen Jahr auf Einladung des Akkordeonclubs in Wien gastierte, erfolgt nun also der Gegenbesuch.

Auf dem musikalischen Programm stehen klassische Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, Robert Stolz und Felix Mendelssohn sowie Kompositionen für Akkordeonorchester. Accollage ergänzt das Programm mit Werken von Adolphe Hasse, dem seinerzeit meistgespielten Komponisten des Barock, sowie der Midsommer-Rhapsodie des Schweden Hugo Alfvén und weiteren Kompositionen für Akkordeonorchester von Stuart Hancock, Ian Watson und Waldram Hollfelder.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 Polizeiorchester

Bürgermeister Michael Kurz hofft auf Zusage. Ein Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Niedersachsen soll am Mittwoch, 30. Mai, stattfinden. Beginn ist dann um 19 Uhr in der Christuskirche Brake-Nord.

 Chorworkshop

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt ist in Vorbereitung: Eddi Hünecke von den Wise Guys, der eine Solokarriere startet, hat sein Kommen zugesagt für Samstag, 23. Juni. Ab 19 Uhr ist ein Konzert in der Christuskirche Brake-Nord vorgesehen. Zuvor soll es noch einen Chorworkshop geben.

 Klaus-Peter Wolf

Und auch Klaus-Peter Wolf kommt wieder nach Brake. Er wird am Samstag, 28. Juli, seinen neuen Roman „Totentanz am Strand“ ab 19.30 Uhr in der Christuskirche Brake-Nord vorstellen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Eintrittskarten können sich Interessierte bereits in der Buchhandlung Gollenstede, Breite Straße 8, vormerken lassen.

 Missa Jubilate Deo

Zu einem Chorkonzert wird für Samstag, 11. August, in die Stadtkirche eingeladen. Ab 19 Uhr wird „Missa Jubilate Deo“ (2017) von Alfons Faß erklingen. Mitwirkende sind St. Matthew’s Choir & St.-Hippolyt-Kantorei Blexen.

 Love & Peace

Liebe und Leidenschaft für den Frieden: „Love & Peace“ heißt es am Samstag, 8. September, in der Christuskirche Brake-Nord. Beginn ist um 17 Uhr. John Lennon, der als Pionier der Friedensbewegung gilt, steht im Mittelpunkt. Es handelt sich um eine Konzertlesung mit Sänger und Gitarrist Johnny Silver.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.