Brake Seit einem Jahr greift Frank Giel aus Brake regelmäßig zum Pinsel. Der 58-jährige Hobbymaler ist also noch ein Neuling im Kunstgeschäft – trotzdem gestaltet er gemeinsam mit seiner Frau Jeanette jetzt ein erstes öffentliches Kunstwerk. Das hat auch gleich einen prominenten Platz: im Puttjengang in der Braker Innenstadt. „Die Initialzündung zum Malen war für mich ein Actionpainting-Kursus zu meinem Geburtstag“, sagt er. Er ist dabei geblieben und arbeitet in einer offenen Künstlergruppe an seinen Bildern. Sein aktuelles Wandgemälde entsteht im Rahmen des 1. Braker Puttjengang-Art-Festivals. Das startet an diesem Sonntag, 29. September, in der Fußgängerzone.

Für ihr Bild haben Frank Giel und seine Frau sich etwas besonderes ausgedacht. Sie bringen die Silhouette Brakes von Harriersand aus gesehen auf die Wand. Ein Blickfang, genau wie die anderen Gemälde, die gerade an den Wänden entstehen. Da sieht ein Bildnis frei nach van Gogh auf den Passanten herab, bunte Engelsflügel warten daneben noch auf ihre Vervollkommnung. Auch Kinder und Jugendliche beteiligen sich an der Aktion – die Schüler der Eichendorffschule haben zum Beispiel viele bunte Meerestiere gestaltet.

Schon jetzt bleiben viele Passanten interessiert im Gang stehen, bringen sogar Kekse vorbei – Sandra Adams-Korz, Initiatorin des Art-Festivals, ist schon jetzt begeistert. „Die Menschen reagieren sehr positiv“, findet sie. „Das hat was mit Lebensgefühl zu tun und mit Nachbarschaft.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem bunten Fest wird das Festival am Sonntag um 12 Uhr eröffnet. In der „längsten Braker Außengalerie“ können dann die fertigen Kunstwerk bewundert werden. Auch in den Fenstern der umliegenden Geschäfte (am Sonntag geöffnet) werden Bilder aus der Arbeit im Atelier Konfetti gezeigt.

Für Kinder gibt es außerdem eine Kunstrallye durch die Stadt, ein Kunstgewinnspiel und eine Kunstaktion zum Mitmachen. Dort kann man zum Beispiel die kunstvollen Schriften des Handletterings lernen. Ab 14 Uhr kann im Puttjengang noch an einem Lebensbaum mitgemalt werden, Actionpainting zum Zugucken wird um 15 Uhr geboten.

Friederike Liebscher Redakteurin / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.