Brake Der Schock sitzt noch immer tief in Golzwarden. Ein Teil der St.-Bartholomäus-Kirche wurde ein Raub der Flammen. Es wird noch Jahre dauern, bis die Schäden weitestgehend behoben sind und die aufwendige Sanierung und Restaurierung der beschädigten Kulturgüter abgeschlossen sein wird.

Starke Verbundenheit

Die St.-Bartholomäus-Kirche in Golzwarden stand am Donnerstag, 4. Juli, in Flammen. „Für uns war direkt klar, dass wir etwas auf die Beine stellen müssen, um die Kirchengemeinde zu unterstützen“, sagt Diana Schwarzer, 1. Vorsitzende des BSW-Orchesters Brake, das sich mit der Kirchengemeinde Golzwarden stark verbunden fühlt. Es wundert daher auch nicht, dass die Musiker direkt vor der beschädigten Kirche ein Benefizkonzert geben werden. Am Freitag, 16. August, verwandelt sich der Parkplatz beim Gemeindehaus in Golzwarden in einen Konzertsaal der etwas anderen Art. Beginn ist um 19 Uhr.

Der Eintritt für das musikalische Highlight ist frei und läuft ausschließlich auf Spendenbasis. Diese und die aus der Verpflegung resultierenden Einnahmen gehen vollständig an die Kirchengemeinde Golzwarden. Der Spendenbereitschaft sind selbstverständlich keine Grenzen gesetzt. Nach dem Konzert ist jeder noch zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Filme und Musicals

Die Zuschauer erwartet ein facettenreiches und anspruchsvolles Programm, auf dem Musik unter anderem aus Filmen und Musicals wie „Tanz der Vampire“ und „Das Dschungelbuch“ sowie Popmusik von Coldplay und Joe Cocker steht. Ein großer Dank geht hier an die Musiker des befreundeten Blasorchesters der Turn- und Musikvereinigung Rodenkirchen, die direkt ihre Hilfe angeboten haben und mit einigen Aushilfsmusikern beim Konzert dabei sein werden.

Proben im Altarraum

Seit 2012 findet das jährliche Konzert des BSW-Orchesters im Altarraum der St.-Bartholomäus-Kirche statt. Der Altarraum ist nun so stark durch das Feuer beschädigt worden, dass ein Konzert innerhalb der Kirche vorerst undenkbar ist. „Wir proben im Gemeindehaus von Golzwarden. Wir begleiten jedes Jahr die Konfirmationen und sind ein Teil des ganz besonderen Fährgottesdienstes“, sagt Günther Boyksen, der jahrelang das Orchester geleitet und jeden Auftritt mit organisiert hat. So wie das BSW-Orchester die Kirchengemeinde musikalisch begleite, so würde Pastor Dirk Jährig die Musiker begleiten und immer die passenden Worte finden. „Wir sind sehr froh, dass diese Zusammenarbeit seit Jahren so hervorragend funktioniert“, betont Günther Boyksen.

Schock sitzt tief

Der Schock sitzt natürlich auch bei der Kirchengemeinde und Pastor Dirk Jährig noch immer tief. Viele fühlen sich mit dem Kulturgut der Wesermarsch so stark verbunden, dass sie ihre Gefühle nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten ausdrücken möchten.

Nach dem verheerenden Brand in der Heimatkirche des berühmten Orgelbauers Arp Schnitger sprach Pastor Dirk Jährig seinen Dank gegenüber den engagierten Feuerwehrleuten in einem bewegenden Gottesdienst aus. „Die Feuerwehr zeigte mit so viel Herz und Mut ihren vollsten Einsatz. Sie war so schnell vor Ort und hat dementsprechend eine noch größere Katastrophe verhindert. Dafür sind wir alle wirklich sehr dankbar“.

Besonderer Einsatz

Und auch nach diesem beherzten Einsatz geht das Engagement weiter: Die Jugendfeuerwehren der Stadt Brake sorgen beim Benefizkonzert für das leibliche Wohl der Zuschauer. Vor Ort wird der Grill angeworfen und ein Getränkeausschank aufgebaut. „Wir sind überwältigt von dem freiwilligen Engagement der Braker Bürger. Fleischerei Kortlang und Bier Achnitz haben ohne mit der Wimper zu zucken ihre Unterstützung angeboten“, freut sich Diana Schwarzer. Auch Bürgermeister Michael Kurz sei von der Kirchentragödie sehr betroffen und habe sein Kommen angekündigt.

Nach den Worten des Bürgermeisters sollte Pastor Dirk Jährig, der Kirchengemeinde Golzwarden sowie allen betroffenen Bürgern gezeigt werden, dass alles Machbare in die Wege geleitet werde, um dieses Stück Kultur für die Wesermarsch wiederherzustellen. Auch ein Fernsehteam wird über die Veranstaltung berichten. Wer an diesem Abend also verhindert sein sollte, kann das Benefizkonzert im heimischen Wohnzimmer aufleben lassen.

Beherztes Miteinander

Die Kirchengemeinde Golzwarden und das BSW-Orchester Brake hoffen auf zahlreiche Zuschauer und bedanken sich schon jetzt für das große Interesse und das Engagement aller Beteiligten. „Gemeinsam sind wir stark“: Diese Veranstaltung sei ein wunderbares Beispiel dafür, was von beherzten Mitmenschen alles auf die Beine gestellt werden kann, betonen die Organisatoren.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.