Blexen Eigentlich wollten Volker Hofschildt und seine Frau Doris nur Urlaub machen. Als sie sich vor einigen Monaten Flugtickets für eine Reise nach Panama besorgten, buchten sie selbstverständlich auch einen Rückflug. Inzwischen gehen die beiden davon aus, dass sie die Tickets für die Heimreise nicht mehr brauchen. Volker Hofschildt gibt sein Musikgeschäft Ton & Takt in Blexen auf. Er sieht seine berufliche Zukunft jenseits des großen Teichs.

Acht Jahre hat Volker Hofschildt seinen Laden an der Langen Straße betrieben. Er hat Instrumente und Zubehör verkauft, Musikunterricht gegeben, ein Tonstudio betrieben und zuletzt auch Veranstaltungstechnik angeboten. Damit ist nun Schluss. „Der Laden lief zwar gut“, sagt Volker Hofschildt. Aber der Stress mit dem Geschäft, mit dem Haus und dem großen Grundstück, das alles sei ihm und seiner Frau zu viel geworden.

Haus verkauft

Sein Haus in Blexen hat Volker Hofschildt inzwischen verkauft. Und weil das viel schneller klappte als erwartet, muss er sich nun sputen. Anfang Oktober steigt er gemeinsam mit seiner Frau in den Flieger nach Panama. Zurzeit ist Volker Hofschildt dabei, den Laden aufzulösen. Bis Ende des Monats gibt’s an der Langen Straße Musikinstrumente und Zubehör zum Schnäppchenpreis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der 54-Jährige gehört zu den Urgesteinen der Nordenhamer Musikszene. Als Schlagzeuger hat er unter anderem bei Lilac Incense, Please Stop Talking und Prime Time gespielt. Im Jahre 2000 verschlug es ihn dann beruflich auf die Bahamas. Dort ergab sich später die Möglichkeit, als Studio-Musiker zu arbeiten.

Anschließend ging es nach Florida und nach Panama. Volker Hofschildt verdiente seine Brötchen als Musiker, war auch live mit verschiedenen Bands unterwegs, bevor er im Jahre 2010 wieder zurück nach Blexen kam. Nach einem Jahrzehnt an der karibischen Küste hatten Volker und Doris Hofschildt auch ein bisschen Heimweh.

Der Kontakt zum Tonstudio in Panama-Stadt ist aber nie abgerissen. Der 54-Jährige hat in seinem eigenen Studio immer mal wieder Schlagzeugparts für die alten Kollegen eingespielt. Im Januar war der Blexer zuletzt in Panama-Stadt, wo die erste CD von Volker Hofschildts Band Am I Five ihren Feinschliff bekam.

Am I Five macht weiter

Dass er die Band nun verlassen muss, tut dem 54-Jährigen besonders weh. 2015 hatte er sie gemeinsam mit seinen Nordenhamer Musikerkollegen gegründet. „Wir sind inzwischen richtig gut eingespielt“, sagt der Blexer. An diesem Sonntag trommelt er zum letzten Mal für Am I Five – bei einem Konzert im Fedderwardersieler Hafen. Um 11 Uhr geht’s los. Die Band will auf jeden Fall weitermachen und ist gerade auf der Suche nach einem neuen Drummer.

Für Volker Hofschildt ist der erneute Trip nach Panama keine Reise ins Ungewisse, aber schon eine mit vielen Fragezeichen. Der 54-Jährige geht zwar davon aus, dass er als Musiker wieder Fuß fassen kann. Aber eine konkrete langfristige Perspektive ist noch nicht in Sicht. Sorgen macht sich Volker Hofschildt deswegen nicht. Nach dem Hausverkauf reiche das finanzielle Polster für eine gewisse Zeit, um sich neu zu orientieren. „Möglicherweise landen wir auch wieder in Miami“, sagt der Weltenbummler. Auch dort hat Volker Hofschildt noch viele Kontakte.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.