Berne Mit neuen Mitgliedern, einer sehr soliden Kassenlage und vielen Plänen startet die Bardenflether Dorfgemeinschaft ins neue Vereinsjahr. Sie zählt jetzt 584 Mitglieder.

Chronistin Hannelore Deters blickte gemeinsam mit den Gruppenleitern auf der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus auf ein abwechslungsreiches Jahr mit Ausflügen und Feiern zurück, die es neben dem normalen Betrieb in den einzelnen Gruppen gab. Während Foto-, Tanz-, Meditations-, Klönschnack- oder Töpfergruppe gut aufgestellt sind, plagen die Handarbeitsgruppe etwas Nachwuchssorgen. Neu ist der Werder-Fan-Club, der sich im ehemaligen Jugendraum trifft.

Nicht nur die Einnahmen aus der beim Ferienspaß gekochten Marmelade, sondern auch die Hälfte der Erlöse der großen Silvestertombola werden dem Patenkind in Afrika zufließen. Eigentlich ende diese Unterstützung mit der Beendigung der Schulzeit. In diesem Falle werde dem Mädchen im Sudan jedoch noch eine Ausbildung finanziert. Vom restlichen Geld habe man der Familie eine Ziege gekauft, sagte die 3. Vorsitzende Simone Mylius.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Dorfgemeinschaft plant den Umbau des Jugendraums. Mit neuem Boden und einer Wandverkleidung soll in Eigenarbeit ein Multifunktionsraum mit einer einfachen Küchenzeile entstehen. Auch für das Lager im Obergeschoss sind neue Regale geplant.

Bereits zum Osterfeuer möchte die Dorfgemeinschaft in einheitlichen blauen Kapuzenjacken antreten, die auf Vorder- und Rückseite mit dem Dorfgemeinschafts-Emblem bedruckt werden sollen, vor. Die Jacken kosten pro Stück 44,45 Euro. Anmeldungen nimmt der Vorstand ab sofort entgegen.

Bei den Wahlen des 2. Vorsitzenden, der Chronistin, und der vier Beisitzer blieb mit Wolfgang Behling, Hannelore Deters sowie Sven und Ines Wachtendorf, Doris Junker und Christian Schröder alles beim alten. Trotz krankheitsbedingter Abwesenheit wurde Manfred Mylius sehr gelobt. Am 26. November 1998 sei Mylius nach einem Bingo-Abend spontan eingetreten. Im Jahr 2000 rief er die Jugendgruppe ins Leben, von deren Mitgliedern nicht nur viele der Dorfgemeinschaft treu blieben, sondern sich mittlerweile sogar im Vorstand engagieren. Sein lange geführtes Amt als Pressewart wird künftig Christa Baxmann ausüben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.