+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Neue Bundesregierung
Karl Lauterbach soll Gesundheitsminister werden - Verteidigung geht an Lambrecht

Hammelwarden Bassgewummer, Baströckchen und Bananen gab es beim Schützenfest in Hammelwarden. Nachdem die Schützen ihren vom Regen leicht getrübten Umzug durch Hammelwarden beendet hatten und auf dem Sportplatz Aufstellung nahmen, gab es einige kurze Ansprachen.

Anschließend wurden langjährige Mitglieder geehrt: Rainer Cordes, Bernd Haar, Ursel Langer, Gisela Ruschas, Gertraud Speckels und Lotte Lausmann für 50 Jahre, Carl Lühring für 40 Jahre sowie Christiane Cordes, Irma Tillmer, Dirk Meyer, Elisabeth Sievers-Brunke und Christiane Schumacher für 25 Jahre. Zum Ehrenmitglied wurde Gerhard Dauber ernannt.

Im Festzelt sorgten die drei Musikzüge, die Ovelgönner Blaskapelle, der Musikzug „Die Johanniter“ und „Die Seeräuber“ für Unterhaltung, bevor das Gesangsduo Marion & Sabine aus Norden mit Coversongs und selbst geschriebenen Schlagern die Bühne eroberte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Spaß sorgten auch die Schützen mit ihren Darbietungen. Mit Baströckchen und Bananengürtel zeigten „Die Bananas“ zu „Zwei Apfelsinen im Haar“ wie der perfekte Hüftschwung geht. Die Moderation übernahm der Vorsitzende Holger Meyer.

Die sieben Mädchen im Alter zwischen elf und 18 Jahren von der Rope Skipping AG der KGS Großefehn zeigten, was man alles mit Springseilen anstellen kann und ernteten großen Applaus. Einen Einblick in die Machenschaften der „modernen Medienwelt“ gab der osmanische Telekommunikationstechniker Osman, in Person des Schützen Peter Heyer, mit dem Titel „Egal ob Du hast O2“.

Als Feuerwehrtruppe stürmten die Schützendamen des befreundeten Altenhuntorfer Schützenvereins das Zelt und zeigten, was sie tänzerisch drauf haben. Das Ganze wurde von einem Strip gekürt, denn die Damen entledigten sich zu dem Lied „Zieh Dich aus kleine Maus“, der schweren Jacken und Latzhosen und sausten nur noch in Shirts, kurzen Hosen und Strickstulpen über die Bühne.

Seit Jahren ein fester Bestandteil sind die Hammelwarder Allstars, die es sich auch am Sonntag nicht nehmen ließen, als Rocker über die Bühne zu toben. „N’ büschen Kultur“ gab es mit Christoph „Stoffi“ Cordes, der als Treckerfahrer „Günter“ über das Schützenfest im Allgemeinen philosophierte. Dabei ließ er kein Fettnäpfchen aus, in das ein Schütze treten kann.

Zum Abschluss enterte noch eine Gruppe „alter Weiber“ mit Rollatoren und Gehstützen das Zelt. Sie schmissen ihre Gehhilfe beiseite und tanzten zu „Footloose“, was die künstlichen Hüften hergaben. Mit dem Aufmarsch aller an dem Nachmittag Beteiligten klang der Unterhaltungsmarathon aus und die Party ging bis in den Abend weiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.