Nordenham „Wat ji vandagen beläven köönt“ (Was ihr heute erleben könnt): Mit diesen Worten leitete der Vorsitzende Hans-Rudolf Mengers die vergnügliche Weihnachtsfeier des Rüstringer Heimatbundesein. Erneut kamen weit über 100 Gäste zum Klönen, Zuhören und Kaffeetrinken in die Gaststätte Weserterrassen.

Zunächst traten „De lüttjen Plattsnacker“ vor die Mikrofone. Die Kinder gehören zu den besten Vorlesern im Landkreis. Dora Melius, Jördis Weerda und Eske Verhoef wohnen in Moorriem, Tarek Padeken kommt aus Phiesewarden. Die plattdeutsche Sprache auch bei der Jugend lebendig zu halten, das ist eine der Aufgaben des Rüstringer Heimatbundes.

Seit vielen Jahren lädt der Verein in der Adventszeit zu einer weihnachtlichen Feier ein, die stets im Zeichen der plattdeutschen Sprache steht. Zum guten Gelingen des „Plattdüütsch Nahmiddag“ trugen auch die Autoren des Schrieverkrings bei. Helga Theilen-Sandstede, Diethold Borchers, Gunda Niedzella, Martin Eden, Amanda Kummerhoff, Reinhard Meyer, Erwin Jürgen, Hans Wohlkopf und Petra Schomaker unterhielten die Gäste mit Kindheitserinnerungen. Ihre zum Teil lustigen aber auch ernsten Vorträge gaben Anlass zum Schmunzeln und zum Nachdenken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Singen to Wiehnachten“ hieß es schließlich bei den Liedern von Absiliat. Andächtig lauschten die Zuhörer dem mehrstimmigen Gesang des gemischten Chores unter der Leitung der neuen Dirigentin Lidia Jung. Nach der „Tied toon Verhalen“, der Pause zum Verschnaufen, trat Hans-Rudolf Mengers für die „Bookvörstelln“ an das Rednerpult. Die Jahresgabe „Die Postgeschichte des Butjadinger Landes“ haben die Mitglieder des Rüstringer Heimatbundes bereits erhalten. Der Autor Dieter Jacobs stand gerne bereit, um die Exemplare zu signieren.

Bevor der Vorsitzende das Ende der stimmungsvollen Weihnachtsfeier mit seinem „Slusswöör“ einläutete und „All Lüüd eene moje un besinnliche Wiehnachtstied und alls Goode för dat tokamen Johr“ wünschte, stimmten alle zum Abschied das Lied „Hurra Butjarland“ an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.