FRIEDRICH-AUGUST-HÜTTE Sehr gut besucht war die Paulus-Kirche in Friedrich-August-Hütte beim vorweihnachtlichen Singen und Musizieren. Pfarrer Lars Löwensen begrüßte die Gemeinde und kündigte den Posaunenchor Butjenter Brass an, in dem er selbst als mitwirkt. Die Leitung des Ensembles obliegt Jens Wragge. Zu hören war feierliche Musik, darunter Variationen zu „Wir sagen euch an den lieben Advent“.

Zum Orgelspiel von Kreiskantor Johannes Kirchberg sang die Gemeinde anschließend „Macht hoch die Tür, die Tor’ macht weit“. Der Instrumentalkreis der Paulus-Kirche unter der Leitung von Jutta Martens hatte drei Lieder vorbereitet, und zwar die Volksweise „Weihnacht, wie bist du schön“ sowie die Lieder „Tochter Zion“ und „Kommet, ihr Hirten“. Applaus gab es für die Kinder des Spatzenchors Blexen, die mit „Kling, Glöckchen klingelingeling“, „Leise rieselt der Schnee“ und „O Tannenbaum“ begeisterten.

Der Paulus-Chor Friedrich-August-Hütte erfreute die Gemeinde mit zwei Liedern, bevor diese zur Orgelbegleitung von Johannes Kirchberg „O Heiland, reiß die Himmel auf“ sang.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Butjenter Brass ließ den Siegesmarsch aus „Judas Maccabäus“ von Georg Friedrich Händel von der Kirchenempore herab erklingen, der Instrumentalkreis der Paulus-Kirche verabschiedete sich mit einer Sonate und einem Kanon und der Paulus-Chor unter anderem mit "Amazing Grace. Mit „Süßer die Glocken nie klingen“, „Alle Jahre wieder“ und weiteren Liedern, darunter das plattdeutsche „O Danneboom“, entließ die Kinderkantorei ihr Publikum in den 3. Advent. Pfarrer Lars Löwensen gab anschließend eine Betrachtung zur Adventszeit. Und zum Ausklang des stimmungsvollen Nachmittags sang die Gemeinde zur Musik des Posaunenchors Butjenter Brass das Lied „Tochter Zion“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.