Ruhwarden Bilder des Malers Hartmut van Riesen sind anlässlich dessen 80. Geburtstags zurzeit in der Galerie am Wehlhamm in Ruhwarden zu sehen. Die Ausstellung, die in Anwesenheit des Künstlers eröffnet wurde, ist jetzt bis zum 8. Mai verlängert worden.

Die Auswahl der Bilder stellt einen Querschnitt des Schaffens Hartmut van Riesens dar. Galeristin Silke Trolldenier hat die Werke in zwei Gruppen arrangiert: Gegenständliche Kunst mit regionalen Landschaften, Stillleben und einem Porträt bilden die eine, abstrakte Malerei der vergangenen fünfzehn Jahre die zweite Gruppe. Beide Malweisen gehören bei Hartmut van Riesen, der seit frühester Jugend malt, zusammen. Setzt man gedanklich die Natur der Landschaft gleich, so erlebt man in der Bildvermittlung bereits das Festhalten seiner persönlichen Sichtweise und empfundenen Stimmung während des Entstehungsprozesses.

So darf sich der Betrachter bei einem Aquarell in eine Landschaft bei Regen, gemalt mit verwischten Konturen, hineindenken. Es sei die Absicht des Künstlers, bei dem Betrachter auch Räume für dessen Stimmung zu öffnen, so Silke Trolldenier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Diese Absicht erzielt van Riesen besonders mit seinen abstrakten Bildern. Er gestaltet seine Bildinhalte auf der Basis seiner Gedankenwelt, ausgelöst durch Gespräche, durch Musik, durch das Umweltgeschehen und nicht zuletzt durch die Neugierde auf die Wirkung von Formen und Farben – wobei auch metaphysisches Gedankengut mitwirkt. Besonders die Bilder der vergangenen Jahre sind davon geprägt. Und der Betrachter soll sich seinen eigenen „Denkraum“ schaffen, erklärt Silke Trolldenier.

Zu sehen ist die Ausstellung, die den Titel „Abstraktes und Landschaften“ trägt, immer mittwochs, donnerstags, und sonntags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr in der Galerie am Wehlhamm, Sonnenstraße 1 in Ruhwarden.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.