+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Im Alter von 84 Jahren
Ex-US-Außenminister Colin Powell an Corona gestorben

BRAKE „Mehr als angekündigt“ gab es an diesem Abend, vielleicht noch als Weihnachtsgeschenk, im alten Braker Kino. Und so machte Johannes Frenz mit seiner Gitarre und Gesang zunächst den Auftakt des Konzerts. Seit rund vier Jahren spielt der 18-Jährige das Instrument, und dass der Auftritt erst sein zweiter ist, merkte man dem jungen Mann nicht an. „Natürlich sind alles Eigenkompositionen“, erklärte er anschließend gegenüber der NWZ .

Auch danach ging es mit Nachwuchsmusikern und ihren Gitarren weiter, dieses Mal allerdings ohne Gesang. Tom Wessels ist ein ehemaliger Musikschüler vom Promises-Promises-Gitarristen Christian Steenken.

Verstärkung geholt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach zwei Solostücken holte sich Tom Wessels allerdings Verstärkung auf die Bühne. Und mit Jonny Giessel sowie Jakob Debus heizten die drei Braker Schüler dem Publikum auf ihren Instrumenten richtig ein bevor dann die angekündigten Stars des Abends die Bühne betraten.

Eigentlich sind die beiden Sänger und Songwriter schon seit dem Waterquake-Festival unter neuem Namen unterwegs. „Dort fand die Transformation zu unserem neuen Projekt statt, und das heißt Jonah“, erklärte Sänger Angelo Mammone seinen Fans und Freunden. Statt der ehemals vier Promises-Promises-Bandmitglieder stehen jetzt nur noch halb so viele Musiker auf der Bühne.

Das Publikum bekam an diesem Abend neben vielem Altbekannten aus Promises Promises-Zeiten auch einige Kostproben von der neuen CD. Im März 2012 soll sie erscheinen. Produziert wird sie in Berlin, in Christian Steenkens eigenem Studio. Die neue CD ist die dritte Produktion der Band und die erste unter dem neuen Projektnamen.

Publikum singt mit

Trotz mehr als einem Jahrzehnt Bühnenerfahrung vor weitaus größerem Publikum, ist ein Auftritt in ihrer Heimatstadt immer wieder etwas Besonderes für Jonah. „Als wir früher noch als Kinozuschauer hier saßen, war es immer ein Traum, einmal dort oben auf der Bühne zu stehen“, erinnerte sich der Sänger. Die meisten Fans auf den Kinosesseln waren alte Bekannte. Dementsprechend gut war auch die Stimmung im Saal. „You are the one for me“ oder traurige Titel, wie „You make my Heart explode“ ließen den Abend im Nu verfliegen. Ohne Zugabe kam Jonah jedoch nicht von der Bühne. Hierbei war dann das Publikum zum Mitsingen gefordert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.