RODENKIRCHEN „Ich bin stolz auf euch“, sagte Peter Abbenseth und applaudierte seinen 40 Musikern zu. Dazu hatte der musikalische Leiter des Blasorchesters der Turn- und Musikvereinigung Rodenkirchen auch allen Grund. Mit einer erneuten Bravourleistung knüpfte das Orchester bei seinem traditionellen Frühjahrskonzert am Sonntagnachmittag nahtlos an die vergangenen Spitzenleistungen an. Die über 400 Besucher in der ausverkauften Rodenkircher Markthalle dankten den Musikern und feierten sie stehend mit stürmischem Beifall.

Unter dem Motto „Hart am Wind“ präsentierte das Orchester Kompositionen rund um die Seefahrt und die Weiten der Meere. Damit trafen Peter Abbenseth und seine Musiker den Geschmack des begeisterten Publikums, das den schwierigen Stücken wie „Pacific Dreams“ oder „Fluch der Karibik“ genussvoll lauschte, bei den bekannten Seemannsliedern durch Schunkeln das große Schiff Markthalle aber mächtig Schaukeln brachte.

Durch das Programm führte wieder gekonnt, charmant und humorvoll Kai Bölle, der dabei auch viele Informationen über die Kompositionen und deren Komponisten parat hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Marsch „Gruß an Kiel“, dem Konzertwalzer „Über den Wellen“, der Samba „Heb ju even for me“, dem Popsong „Sailing“ oder dem „Beach-Boys-Medley“ bewies das Orchester erneut auch seine Vielfalt an von ihm beherrschten musikalischen Stilrichtungen.

Thorben Klein, neuer Vorsitzender der Turn- und Musikvereinigung Rodenkirchen, nutzte die Gelegenheit, um nicht nur allen Helfern, sondern insbesondere auch seinem Vorgänger Wilfried Müchler für 20-jährige Vorstandsarbeit zu danken. Ein weiterer Dank galt natürlich Peter Abbenseth für sein Engagement als musikalischer Leiter.

Nach über 70 Stunden gemeinsamer Proben führte Peter Abbenseth seine Musiker auch beim 11. von ihm geleiteten Konzert sicher um jede musikalische Klippe. Obwohl im Orchester gleich acht Musiker, davon sechs aus eigener Ausbildung, ihr Debüt gaben, bildete es wieder einen harmonischen Klangkörper.

In „Beyond the sea“ aus dem Film „Nemo“ präsentierte das Orchester ihren eigenen Robbie Williams in Person von Wilke Eichler. In dem Medley „Auf große Fahrt“ mit vielen bekannten Seemannsliedern überraschte Rodenkirchens Pastor Werner Könitz das Publikum als „singender Seebär“. Auch er bot als „Shantyman“ eine überzeugende Vorstellung.

Sieben Jubilare unter den rund 40 Orchester-Mitgliedern

Geehrt wurden während des Frühjahrskonzert die Musiker Claudia Bovermann und Jürgen Schröder für 25-jährige, Kai Bölle und Klaus Zurhold für 15-jährige, Tina Collin, Kirsten Möbus und Joana Keppel für zehnjährige sowie das passive TMV-Mitglied Hergen Horstmann für 25-jährige Mitgliedschaft.

Im Orchester wirkten unter der musikalischen Leitung von Peter Abbenseth mit: Insabella Biedermann-Schwab, Marta Öhmgen, Lea Cramer, Anja Hesse (alle Flöte); Birthe Oellrich, Tina Collin, Antje Ehlers, Imke Schwenteck, Kirsten Möbus, Fenja Lüdemann, Andrea Gerdes, Luisa Redeker, Bärbel Diekmann (alle Klarinette); Jutta Dierks, Marion Cramer, Thorben Klein, Alexandra Maywald, Ute Redecker, Claudia Lindenlaub (alle Saxophon); Kai Bölle, Stephan Menke, Torben Boyksen (alle Rhythmusinstrumente); Stephan Mair, Martin Schwab (beide Tenorhorn); Wilfried Müchler (Baritonhorn); Axel Pieper, Vincent Helms, Jürgen Rüther, Ralf Hesse (alle Posaune); Cornelia Desenz, Claudia Bovermann, Torsten Hemme, Jennifer Keppel, Joana Keppel, Katharina Meyer, Udo Scherber (alle Trompete/Flügelhorn); Günther Warns, Änne Pieper (beide Tuba); Moritz Lenz (E-Bass).

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.