SüRWüRDEN Das Lampenfieber wird sich erst legen, wenn sich der Vorhang geöffnet hat. Zur Premiere ihrer Neuinszenierung „Börgermeister in Noot” an diesem Freitag ab 20 Uhr erwartet die Theatergruppe des Bürgervereins Sürwürden-Alse einen vollen Saal der Gaststätte „Kiek mol rin” in Sürwürden. Regie führt Antje Deharde, die von Gertrud Harde tatkräftig unterstützt wird. Walter Pfaus hat den Dreiakter geschrieben.

Das Stück spielt im Esszimmer des Bürgermeisters Christian Hinrichs (gespielt von Hans-Hermann Wunderlich), das gleichzeitig als Privatbüro genutzt wird. Der Bürgermeister ist in großen Nöten, da ein General sein Wochenendhaus ohne Baugenehmigung erweitert hat. Nun droht der Abriss des Gebäudes. Der General schickt jedoch seine Nichte Linda Steinbeißer (Beate Arens). Damit nimmt das Lustspiel einen amüsanten Verlauf .

In weiteen Rollen spielen Anna Petershagen (Bürgermeisters Frau Meike), Rolf Warnke (Gemeinderatsmitglied Jens Klattendorf), Helmut Melius (Gemeinderatsmitglied Holger von Seggern), Gerd Janßen (Gemeinderatsmitglied Ulrich Hauser), Irmi Hellmers (Martina Klattenhoff) und Daniela Steffen (Bürgermeisters Tochter Sylvia).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Topusterin fungiert Christina Hauerken. Für den Bühnenbau zuständig sind Uli Lampe, Jürgen Wehlau, Ingo Horstmann, Tobias Lampe, Andreas Lampe und Janine Lampe.

Weitere Aufführungen sind für den 20., 22., 27. und 29. Januar angesetzt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Dazu wird es zwei Seniorenpass-Aufführungen der Gemeinde Stadland mit Kaffee und Kuchen am 17. und 24. Januar ab 15 Uhr geben. Für die Vorstellungen am 24. und am 31. Januar (ebenfalls ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen) stehen auch Karten zum freien Verkauf zur Verfügung.

Die Karten können im Bastelgeschäft „Kreativ” in Rodenkirchen, bei der Landbäckerei Thorben zur Horst in Alse und in der Gaststätte „Kiek mol rin” erworben werden. Karten aus dem Vorverkauf sind mit einer Platzreservierung in den Reihen 1 bis 5 verbunden. An der Abendkasse müssen Theaterbesucher mit Tickets für die übrigen Reihen Vorlieb nehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.