Hartwarderwurp Aus New Orleans im amerikanischen Südstaat Louisiana kommt Chuck Plaisance. Am Sonntag, 14. Februar, treten er und seine Band ab 20 Uhr mit einem Valentinstag-Special im Wirtshaus Hahnenknooper Mühle, Rodenkircherwurp 18, auf. Eintritt wird nicht erhoben.

Damit bieten die Inhaber Ulrike und Hannes Bley gleich nach der „Hurra, wir leben noch“-Party zum einjährigen Bestehen des Wirtshauses am Sonnabend einen Tag später ein weiteres hörenswertes Konzert.

Schon mit 13 Jahren startete Chuck Plaisance seine Profikarriere. Nach Angaben der Veranstalter hat er einen Bluesrock-Sound entwickelt, der an Differenziertheit, Dynamik und Aussagekraft seinesgleichen sucht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwischenzeitlich war er auch als Soundingenieur tätig. So managte Chuck Plaisance das Synclavier Studio von Chris Curell – er ist aus Michael Jacksons Band bekannt – und arbeitete für Künstler wie Gary Wright, der 1976 einen großen Hit mit „Dream Weaver“ hatte, Alice Cooper und den legendären französischen Rocksänger Johnny Hallyday.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.